szmmctag
Suche blog.de

Übersetzungen
E-Mail-Abonnement

Hier kannst Du für neue Einträge dieses Blogs eine E-Mail erhalten.

Besucherzähler
Seitenaufrufe insgesamt:
498022
Seitenaufrufe von heute:
108
Besucher insgesamt:
197079
Besucher heute:
57
  • Im Einklang mit der göttlichen Matrix: Wie wir mit Allem verbunden sind

    Von Gregg Braden
    http://www.pravda-tv.com/2015/05/im-einklang-mit-der-goettlichen-matrix-wie-wir-mit-allem-verbunden-sind-video/
    Quelle:PRAVDA TV

    Habe" Zufällig " noch einen Interessanten Artikel gefunden, seht selbst:
    Aktuelle Bewusstseinskontrolle
    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/bewusstseinskontrolle-ia.html#ixzz3eV1Gk1Qz
    Quelle: Zentrum für Gesundheit

  • Heilsplan Gottes .... Ursünde .... Adams Fall .... Erlösungswerk ....

    Das Werk der Erlösung wurde begonnen mit der Entstehung der Schöpfungen im Weltall .... es wurde begonnen mit dem Binden verhärteter geistiger Substanz in der Form, also mit dem Entstehen materieller Formen, die vorerst selbst in ihrer Substanz Geistiges waren und dann auch geistige Substanzen in sich bargen, die schon einen gewissen Entwicklungsgang zurückgelegt hatten.

    Das von Gott einst abgefallene Geistige hatte sich so weit von Ihm entfernt, daß die Kraft von Gott es nicht mehr berühren konnte, und es wurde daher unbeweglich und starr, es verhärtete in sich selbst. Und solange also war es im Besitz des Gegners von Gott, und es hätte niemals seine Beschaffenheit verändert. Der Plan Gottes aber bestand darin, diesem verhärteten Geistigen eine Möglichkeit zu schaffen, zu einer Herrlichkeit zu gelangen, die die einstige Seligkeit noch weit übertrifft .... Gott wollte aus Seinen "Geschöpfen" "Kinder" gestalten .... ein Werk, das aber das Geschöpf selbst vollbringen mußte.

    Das Geschöpfliche nun, das im freien Willen sich auflehnte wider Gott und darum endlos tief gefallen ist, hatte diese Möglichkeit, daß es wieder zur Reife emporstieg und in völlig freiem Willen dann das Werk der Vergöttlichung zustande bringen konnte .... aber aus den tiefsten Tiefen mußte es emporgehoben werden, weil es selbst zu einem Aufstieg nicht mehr fähig war, da es keinerlei Kraft mehr besaß. Und diese Hilfe leistete Gott dem Gefallenen dadurch, daß Er die Schöpfung erstehen ließ, daß Er die verhärtete geistige Substanz also durch Seinen Willen formte zu Schöpfungen verschiedenster Art. Und mit diesen Schöpfungen also begann die Erlösung oder Rückführung des Geistigen zu Gott.

    Ein Aufstieg bis zu einem gewissen Grade war nun dem Gefallenen gesichert, weil göttlicher Wille in diesem Schöpfungsplan bestimmend ist und der Gegner Gottes keinerlei Einfluß hat auf das in den Schöpfungswerken gebundene Geistige. Es wäre auch der weitere Aufstieg als Mensch gesichert gewesen, wenn die ersten Menschen getreu dem leichten Gebot Gottes gelebt und den Versuchungen des Gegners von Gott Widerstand geleistet hätten .... wozu die ersten Menschen, Adam und Eva, auch die Kraft besaßen .... Aber da sie ihren freien Willen gebrauchen durften und sie sich von dem Gegner betören ließen, versagten sie und machten nun das Erlösungswerk für die gesamte Menschheit weit schwieriger, als es hätte zu sein brauchen bei rechter Nützung ihres Willens.

    Die nachfolgenden Menschen waren nun erheblich geschwächt durch diese Sünde der ersten Menschen, sie besaßen nicht mehr die Kraft, die jenen zur Verfügung stand, sie trugen gleichsam die Last dieser Sünde, und es hatte der Gegner Gottes ein großes Werk vollbracht: Er gefährdete das letzte Ziel, daß die Menschen .... die einst gefallenen Urgeister .... jemals die Vergöttlichung erreichten. Und darum brachte Gott ihnen erneut Hilfe ....

    Er sandte Seinen Sohn zur Erde, d.h., ein höchstes Lichtwesen trat den Gang an über die Erde, um als Mensch die Bedingung zu erfüllen, die die ersten Menschen unerfüllt ließen, an denen sie zerbrachen .... Dieser Mensch wollte dadurch allen Menschen aus ihrem Schwächezustand heraushelfen, Er wollte es ihnen wieder ermöglichen, die Vergöttlichung zu erreichen. Es war der Mensch Jesus, in Dem die Göttliche Liebe Selbst Aufenthalt nahm .... der Vater, Der Seinen Kindern helfen wollte, frei zu werden vom Gegner und zu Ihm zurückzukehren .... Er sandte Seinen Sohn zur Erde, ein Wesen, Das gleichfalls aus Seiner erschaffenden Kraft hervorgegangen war und Das eine menschliche Hülle beziehen mußte, um nun erst dem ewigen Gottgeist zum Gefäß werden zu können, Der in dieser menschlichen Form Seinen Geschöpfen Erlösung bringen wollte. Aber wieder bleibt der freie Wille des Menschen das Ausschlaggebende .... Denn auch nun muß dieser sich vorerst für den göttlichen Erlöser Jesus Christus bekennen und Seine erlösende Hilfe annehmen, will er zum Ziel gelangen, zur Vereinigung mit Gott, zur Kindschaft Gottes, die ein Zustand ist höchster Vollendung und Glückseligkeit.

    Es kann alles Gefallene die höchste Höhe erreichen, weil durch das Erlösungswerk des Menschen Jesus der Beweis erbracht worden ist, daß der Wille eines Menschen Widerstand leisten kann seinem Gegner und Todfeind, daß die Kraft zum Widerstand die Liebe ist, die jeder Mensch in sich entzünden kann .... und weil jeder Mensch nur den Beistand des göttlichen Erlösers zu erbitten braucht, um dann auch als Überwinder des Todes hervorzugehen, um nun zum Leben zu gelangen, das nur in der Vereinigung mit Gott zu finden ist .... und das auch die Freiwerdung vom Gegner Gottes beweiset, der immer nur bemüht ist, alles Wesenhafte in der Tiefe, im Zustand des Todes, zu behalten. "Erlösung" also bedeutet "Freiwerdung" von dem, der den Tod in die Welt gebracht hat, Erlösung bedeutet Annahme der Hilfe Jesu Christi, denn ohne Ihn ist der Mensch geschwächt als Folge der Ursünde und der Sünde seiner Stammeltern, die erst getilgt wurden durch Jesu Christi Tod am Kreuze .... Amen
    Quelle: BD 6973 20.11.1957
    http://www.bertha-dudde.info/leseauswahl/wortgottes/07_HTML/6/6973.html

    Die Befreiung Teil 1 = Freiwerdung vom Gegner = Freiwerdung vom Zustand des Todes
    http://saloma.blog.de/2013/11/20/befreiung-16987783/
    Die Befreiung Teil 2 = Freiwerdung vom Gegner = Freiwerdung vom Zustand des Todes
    http://saloma.blog.de/2014/07/12/befreiung-teil-18870487/

    Das Feuer des Heiligen Geistes = Feuer und Wasser Taufe = lebendiges Wasser = überwindung des Todes = Vollmacht Gottes = Gottes Segen
    http://saloma.blog.de/2013/11/20/feuer-heiligen-geistes-16989667/

    Als Trägerin des Göttlichen Lichtes und Dienerin in meines Vaters Weinberg vertrete ich Gisela Inge Saloma die Vollmacht Gottes, in Seinem Namen Segnungen und Heilungen ( Kostenlos ) an Bedürftige und Willige weiter zu geben, Halleluja Amen

    Das Werk der Erlösung = Der Heilplan Gottes
    http://saloma.blog.de/2014/07/06/jesus-besondere-stellung-heilung-18802541/

    Weitere Kundgabem:
    Lieblosigkeit .... Kampf der Welt gegen die Liebelehre .... BD 2445 10.8.1942
    http://www.bertha-dudde.info/leseauswahl/wortgottes/07_HTML/2/2445.html
    Geistige Verflachung ....BD 7176 28.7.1958
    http://bertha-dudde.info/leseauswahl/wortgottes/07_HTML/7/7176.html

  • Es gibt Tote, die nicht verwesen

    Das Geheimnis der haltbaren Leichen - von Tong Yun:
    Was passiert nach dem Tod mit unserem Körper? Der Normalsterbliche verwest und wird hauptsächlich von Bakterien sowie Pilzen aufgelöst und ein paar Jahre später ist nur noch ein Skelett übrig.

    Unter extremen Bedingungen wie Trockenheit und kontinuierlicher Belüftung können sich Körper allerdings auch länger halten. Trockene salzige Böden können den Verwesung-Prozess ebenfalls aufhalten. Der Körper wird dadurch konserviert. Meistens sehen solche Leichen grau bis braun aus und machen einen ausgetrockneten Eindruck.

    Es gibt aber Fälle, für die das alles nicht zuzutreffen scheint – Körper von Toten, die auch unter ungünstigen Bedingungen nicht verwesen. Ohne einbalsamiert zu sein und ohne Entnahme der inneren Organe. Das Fleisch dieser Körper fühlt sich nach wie vor weich an. Auch das Blut kann flüssig bleiben. Das klingt absolut unmöglich – wenn es diese Körper nicht gäbe.

    In der Welt der chinesischer Religionen sind unverweste Körper von Mönchen seit sehr langem bekannt. Zum Beispiel gibt es den irdischen Körper eines Gottes am Jiu Hua Berg, den Körper des Mönchs Ci Ming im Di Cang Tempel und viele andere. Dieses Phänomen taucht jedoch nicht nur in China auf, sondern auch in der westlichen Welt.

    Die katholische Heilige Bernadette Soubirous verstarb 1879 im Alter von 35 Jahren. 30 Jahre später wurde ihr Körper exhumiert, um sie umzubetten. Zwei Ärzte waren Zeugen der Exhumierung. Sie berichteten, dass sich der Körper in einem exzellenten Zustand befand. Das einzige, woran sie erkennen konnten, dass seit der Beerdigung der Nonne so viele Jahre vergangen waren, war die Verwitterung des Sarges.

    Ein mystischer Besuch des unverweslichen Körpers von Bernadette Soubirous:

    Papst Johannes XXIII.

    Im März 2001 wurde der Körper von Papst Johannes XXIII. exhumiert, weil der amtierende Papst entschieden hatte, dass sein Vorgänger eine neue Ruhestätte bekommen soll; sie sollte für die große Anzahl von Menschen, die sein Grab in der Krypta des Petersdoms in Rom besuchen wollten, genügend Platz bieten. Überraschenderweise war der Körper von Papst Johannes XXIII., obwohl er 37 Jahre zuvor verschieden war, hervorragend erhalten geblieben.

    In vielen älteren geschichtlichen Chroniken wird über gut erhaltene Körper, die ausgegraben und wieder bestattet wurden, berichtet. Es gibt viele Aufzeichnungen aus England über heilig gesprochene Menschen aus dem Mittelalter, deren Körper trotz Wärme und Luftfeuchtigkeit nicht zerfielen, darunter Cuthbert von Lindisfarne, Werburgh und Waltheof von Melrose. Von allen dreien wurde der Körper etwa 10 Jahre nach dem Begräbnis exhumiert und war völlig unversehrt.

    Joan Caroll Cruz, Autorin und Angehörige des weltlichen Ordens der unbeschuhten Karmeliterinnen, berichtete detailliert über viele Fälle von unverwesten Körpern in dem von ihr 1997 veröffentlichten Buch „The Incorruptibles“. Einer dieser Berichte handelt von der heiligen Teresa von Ávila.

    Mancher mag denken, dass der Wahrheitsgehalt dieser Aufzeichnungen kaum überprüfbar ist. Tatsächlich sind die Berichte über diese Ereignisse jedoch gut erhalten und vollständig. Viele dieser Körper können noch heute besichtigt werden. Außerdem gab es viele Arbeiter und Familienmitglieder, die den Exhumierungen als Augenzeugen beiwohnten. Aus der gesamten Geschichte des Christentums sind Schilderungen solcher Ereignisse bekannt.

    Wie ist das aber möglich, dass sich die Körper einiger Anhänger des Buddhismus und des Christentums nach ihrem Tod nicht zersetzten? Dieses Phänomen scheint durch die moderne Wissenschaft nicht erklärbar zu sein, auch wenn es in der Welt der Religionen auftaucht. Das allgemeine Verständnis ist folgendes: Wenn spirituell Kultivierende ihre Gedanken reinigen, die Moral erhöhen und zu ihrem wahren Selbst zurückkehren, reinigt, erhöht und verändert sich dementsprechend auch ihr Körper. (dk)
    Text Quelle: Epoch Times
    http://www.epochtimes.de/Es-gibt-Tote-die-nicht-verwesen-Das-Geheimnis-der-haltbaren-Leichen-a1248067.html

    Richtig - Karma Reinigung und die anschließende Produktion von dem Quell des Lebens - lebendige Wasser oder auch heiliger Wasser genannt = Amrita = vergöttlichung des Menschen sind die Zauberformel für ewiges Leben, so sehe ich Gisela Inge Saloma das schon lange!!!
    Weiteres in den Kommentaren von : Der Trank der Götter
    http://saloma.blog.de/2014/10/18/trank-goetter-19581806/

    Weitere Forschungen in den Kommentaren des Saloma Blogs über:
    "Das FBI und der Mythos von der spontanen Selbstentzündung"
    http://saloma.blog.de/2014/07/02/fbi-mythos-spontanen-selbstentzuendung-15797455/

  • Die spirituelle Lehre von Jesus, das Resonanzgesetz und Reality Creation

    Jesus Christus

    Der spirituelle Pfad der Erlösung - Erlösungswerk Jesus Christus
    http://saloma.blog.de/2014/07/06/jesus-besondere-stellung-heilung-18802541/

    Weiteres:
    Die Schicksalsgesetze
    http://saloma.blog.de/2012/05/17/schicksalsgesetze-13694354/

  • Out of the Body - Die letzte Reise der Menschheit

    Homepace von Sandra C. Tschan
    http://www.out-of-body.ch/

    Gott verleiht Flügel - Einmal Himmel und zurück - Telepathischer Sex


    8072455_orig

    Noch ein Nachschlag

  • Finde den SINN DEINES LEBENS - Gott Glaube

    Blumen

  • Lichtallergie = Verlust der Lebensenergie

    Meine Endzeit in der Finsternis war wirklich schrecklich, nicht nur, dass ich die Dresche meines Lebens von meinem eigenen Körper bekam, da ich mein Seelchen vernachlässigt hatte, nein, auch meine Mitmenschen machten mir schwer zu schaffen und damit meinte ich nicht nur die Finsteren Behörden. Damals glaubte ich mich in einem falschen Film wieder zu finden aber aus heutiger Sicht ist mir klar, dass die Finsternis nicht nur im sichtbaren Bereich über ihre Opfer her fällt, sondern auch im Unsichtbaren Bereich, sie wusste ganz genau dass ich eine Lichtseele bin und aus der Finsternis ausbrechen wollte und das versuchten sie mit gewaltigen Gewalteinwirkungen die euer Vorstellungsvermögen bei weitem übertreffen, zu verhindern.

    Hier mal ein Beispiel:
    Eines abends ging ich mit meinem Freund in die Kneipe Maria......

    DSCN0257

    ......vorher war ich schon etwas nervös dort hin zu gehen, weil mich Menschen Ansammlungen generell nervös machten und ich Kneipengänge nicht gewohnt war. M. öffnete die Tür und ich tucktuckte hinterher und wir stellten uns rechts in die Ecke, wo sich eine kleine Bank befand, auf der eine Dame saß die ich nicht kannte, die mich obwohl ich noch keinen pip gesagt hatte gleich an schrie:
    Sie - He du, stell dich gefälligst woanders hin, du überträgst schlechte Energie auf mich.
    Ich schrie zurück - Nein, ich bleibe hier stehen und wenn dir meine Energie nicht passt kannst du dich ja wo anders hin stellen, die Kneipe gehört nicht dir alleine.
    Ich versuchte ziemlich selbstsicher meinen Posten zu verteidigen und fragte mich, wieso sie denn meine Gefühle war nehmen konnte. Damals hatte ich ja von den ganzen Energetischen Ausmaß keine Ahnung - dafür aber heute um so besser,denn der Saloma Blog ist die ein-zigste Wissenschaftliche Studie in Eigenerfahrung Welt weit, niemand kennt sich besser mit dem Thema Lichtallergie in der Finsternis - im lebenden sowie im toten Bereich - aus als ich.

    Ein anderes mal.
    Ich hatte einen gesundheitlichen Notfall und wollte nachts ins Krankenhaus nach Herdecke, da mich die Uni Klinik per Anruf nicht aufnehmen wollte. Ein bekanntes Paar fuhr mich mit dem Auto dort hin, aber auch in Herdecke nahmen sie mich nicht auf. Wir standen zu dritt auf der Straße, ich schrie rum und habe bitterlich geweint und X. nahm mich in den Arm um mich zu beruhigen. Auch das half nicht, meine Zustände waren unerträglich und wurden immer stärker.
    Wir beschlossen einfach doch nach Bochum zu fahren, weil ich glaubte diese Nacht nicht überleben zu können. Ich hatte Nervenschmerzen am ganzen Körper und noch dazu die unglaublichen Zustände, aber damit nicht genug M. hatte sich auf dem Weg von Herdecke nach Bochum verfahren und es gab auch noch streit im Auto, niemand hat es gesagt, aber ich fühlte mich nun auch noch Schuldig, weil wir uns verfahren hatten und ich alle auch noch um ihren Schlaf brachte.
    Wie aus heiterem Himmel überkam mich hinten im Auto sitzend die Kunstlicht Allergie. Ich meine, es war Nacht und sowieso dunkel, ich vertrug nach vorne schauend die Scheinwerfer vom Auto nicht mehr und war nun bemüht, seitlich aus den Fenstern zu schauen. Das ging auch nicht, zum einen da am Straßenrand diese weißen Pfeiler standen die Licht abgaben, zum anderen vertrug ich die Geschwindigkeit nicht mehr, mir war übel und und und ...... außerdem hatte ich große große Angst, also ich hatte insgesamt ein Problem mit Lichtgeschwindigkeit. Ich drehte meinen Körper und versuchte aus dem Rückfenster auf die Straße zu schauen, aber auch das musste ich abbrechen, denn nur Geschwindigkeit ohne das Scheinwerfer - Kunstlicht ging auch nicht.
    Vorne war man sich immer noch am streiten und die beiden bekamen von meinen Zuständen hinten im Auto gar nichts mit, mittlerweile lag ich in Embryo Stellung auf dem Rücksitz und starte auf den Fußboden. Habe nicht mehr gewagt aus dem Fenster zu schauen, weder vorne noch seitlich noch hinten, ich fühlte eine unglaublich schmerzliche Leere in mir, ich kam mir innerlich total hohl
    ( Energielos ) vor, ein entsetzliches Gefühl !!!
    Endlich in der Uni Klinik Bochum angekommen und nach dem Gespräch mit einer Ärztin schickte man mich hier auch wieder nach hause, da ich außer dem Lupus Ausschlag auf dem Rücken, den ich ja immer hatte und keine anderen Hautveränderungen vor zu weisen hatte. Ich weinte und bettelte dass sie mich doch da behalten, ich hatte große Angst da mein Arzt aus der Uni Klinik mir nur wenige tage zuvor das Beileid ausdrückte, aber nichts half. Obwohl ich hier schon MCS hatte empfahlen sie mir nach hause zu fahren und eine Cortison Tablette ein zu nehmen.
    Wir fuhren dann nach Schwerte in Katholische Krankenhaus, auch hier weinte und bettelte ich bitterlich mir doch zu helfen und das ich dort vielleicht stationär aufgenommen werde?
    Man sagte mir: Frau Saloma, wir sehen dass sie starke Schmerzen und Zustände aushalten und das tut uns auch Leid, aber wir können sie hier nicht auf nehmen und schickten mich nach hause.( Nervenschmerzen am ganzen Körper sind medizinisch nicht feststellbar )
    Wieder zu hause bat ich X. bei mir zu übernachten, da ich die eine Cortison einnehmen wollte. Dass ich diese nicht vertrug, wusste ich schon vor der Einnahmen, die folge der Einnahme dieser einen Tablette wahren ganze 3 Monate Nervenschmerzen und Zustände am ganzen Körper = Entzugserscheinungen = Absetzsyndrom = Allergische Reaktion länger andauernd = Lichtallergie.
    Das Lichtgeschwindigkeitsproblem habe ich in Extremsituationen in verschiedenen Varianten, einige habe ich hier schon erzählt.

    Bereits ende der 90er, ich war mit M. zusammen und der hatte Kinder mit dehnen wir auch hier und da mal zum Spielplatz gegangen sind. Hier bemerkte ich erstmals, dass ich Schwierigkeiten beim Schaukeln bekam, irgendwas mit meinem Unterleib und mit Geschwindigkeit war nicht in Ordnung, ich wusste damals nur noch nicht was? Das sollte sich aber in späteren Jahren während meiner großen Erfahrung mit Gott meinem Vater alles noch auf klären. Das war auch der Grund, warum ich lange Zeit keinen Geschlechtsverkehr mehr ausüben konnte, die Finsternis hielt mich gefangen, ich reagierte auf die kleinsten Seifen oder Duschgel Reste meines Partners mit Allergischen Reaktionen länger andauernd. Auch hier bekam ich diese Zustände von schmerzhafter Energie leere im Körper, auch durch Berührungen außerhalb. Aus heutiger Sicht weiß ich, dass die Lebens Energie beim Menschen im Wurzelchakra = Sexualchakra gespeichert ist und diese damals bei mir verbraucht war.

    Ich litt Jahre lang unter Tageslichtallergie UVA und UVB Haut, diese hatte ein Ende gleich zu beginn meiner 3 jährigen Karma Ausleitung 2010. Je mehr ich entschlackte so mehr wurde mir Licht für meinen Spirituellen Aufstieg zugeführt.
    Nach meiner Karma Ausleitung Dez. 2012 in der 5 Dimension angekommen als sich die göttliche Liebe in mir manifestierte und sich die Menschwerdung Gottes in mir vollzog, war ich vom Göttlichen Licht der Liebe über mein Sexualchakra wieder Licht und Kraft durch strahlt und in meinen Urzustand Liebe zurück gekehrt. Heute ist meine Lebens Energie durch die gesunde und von Gott gewollte Ausübung von spirituellen Sex über Telepathie = Ausübung des heiliges Gebet in Geist und Wahrheit mit meiner Dualseele = Lichtgeist = mein Ehemann mit dem ich vor Gott den heiligen Bund der Ehe schloss wieder in Ordnung, da ich/wir so viel göttliche Lebensenergie über das Sexualchakra aus dem Universum ziehen kann, wie ich möchte. Ja, ich kann mich mit göttlicher Energie aufladen wie eine Batterie und wie man sehen kann, kann ich auch wieder Problemlos schaukeln.
    Den Spruch: ♥ Alles ist Eins - Licht und Liebe verstehe ich mit meiner himmlischen Erfahrung heute auch viel besser als damals mit meiner geistigen Verflachung in der Finsternis! Meiner Ansicht nach, die ich aus eigener Erfahrung schöpfe muss der überwiegende Rest der Menschheit im Sachen Liebe bzw. herkömmlicher 0-8-15 Geschlechtsverkehr = Ehebruch in der nicht heiligen Finsternis ne ganze menge falsch machen weil es so viele kranke = energielose gibt, ...........
    Kunstlichtallergie habe ich heute in abgeschwächter Form unter anderem Symptomen beim Entgiften immer noch, da der Körper beim entgiften im Stress ist. Entgiften hat mit Krankheit nichts zu tun, sondern mit Gesundheit! Entgiften ist angeboren, selbst Säuglinge müssen nach der Geburt zuerst einmal die Plazenta der Mutter entgiften.

    ............es gibt keine Krankheit außer den Zustand Tod zu Lebzeiten

    xxxx

    Mein Spiritueller Absturz in die Finsternis
    http://saloma.blog.de/2015/05/31/spirituelle-absturz-finsternis-20487872/
    Zitat:
    Irgendjemand rechts erzählte sein Problem und ich saß da und hörte zu.
    Plötzlich sprach mich der Psychiater an der mir genau gegenüber saß.
    Frau Saloma, geht es ihnen gut?
    Ich sagte ja, warum?
    Er sagte, er hätte gerade meinen Kopf als Totenschädel war genommen...............

    Weiteres über die gesunde göttliche Liebe:
    Spirituelle Sexualität - Himmlich Lieben
    http://saloma.blog.de/2014/12/18/spirituelle-sexualitaet-himmlich-lieben-19859099/
    Das sexuelle Kung-Fu
    http://saloma.blog.de/2014/07/25/sexuelle-kung-fu-18967846/
    Heilige Hochzeit und Heiliges Gebet
    http://saloma.blog.de/2014/08/21/rueckkehr-goettinnen-19212006/
    Sex - das geheime Tor nach Eden
    http://saloma.blog.de/2013/03/10/geheime-tor-eden-15612457/
    Krankheit und Karma
    http://saloma.blog.de/2014/02/25/krankheit-karma-17815393/

  • Entstehung der Geister und Wert der Seelen

    Wenn du weißt, wie du entstanden bist, dann verstehst du Gott, Geist, Seele und alle Wesen. Wenn du weißt, daß jeder Geist trotz seiner individuellen ihm innewohnenden Liebe weder an Zeit und Raum gebunden ist, keinen Anfang und kein Ende hat, dann erkennst du, daß alle EINS sind im Geiste, nur unterschiedlich in der Liebe. Wenn Du weißt, daß die Liebe eines Geistwesens sein ganzer Schatz, seine Existenzgrundlage und seine Traumwelt ist, dann verstehst du den großen Kampf um die Seelen - vielleicht etwas besser nach dem Lesen dieses Kapitels.

    Fangen wir bei Gott an: Wer oder was ist das?

    Wie wir lasen, ist Gott ein Geistwesen. Geist ist unbegrenzt und zeitlos, jeder! Gottes Geist, der Heilige Geist, auch jeder Geist von uns. Wie ist das möglich??? Die Konsequenz ist doch, daß alle Geister gleich sind? Aber genau so ist es! Alle Geister bilden zusammen den einen göttlichen Geist, egal wie wir oder andere Intelligenzen den auch nennen mögen. Er ist zeitlos und raumlos und deswegen überall und nirgendwo, und er hat deswegen definitiv keine Gestalt. Von seinem Wesen her ist er der Quell und Träger aller Gedanken, aller Weisheit und aller Liebe. Wie nur kann unser persönlicher Geist dann etwas Einzigartiges sein?

    Vergleichen wir den Geist mit dem Licht der Sonne. Es ist weiß. Doch dieses weiße Licht setzt sich zusammen aus den Regenbogenfarben, für menschliche Augen sogar nur aus rot, grün und blau, das Gehirn mischt mehr daraus. Tiere und Pflanzen und andere Wesen sehen weitere oder andere Farben. Der Geist Gottes beinhaltet aber so viele Farben wie es Zahlen gibt... und wieviele sind das?! Logisch: Unendlich viele. Jede Zahl entspricht einem Geistwesen. Dabei ist aber jede Zahl genauso viel wert wie jede andere, anders als bei unserem Zahlensystem. Das ist das unveränderliche Geheimnis, daß alle Geister eins sind, eins auch mit Gottes Geist, und dennoch jeder etwas Besonderes. Und jeder ist so wertvoll wie der andere.Worin also liegt der Unterschied der doch so gleichwertigen Geister? - In seiner Seele! Sie ist der Mittelpunkt seiner Liebe und der Motor seines Lebens. Sie ist des Geistes Existenz, sein Schatz. Sie sammelt alle Erinnerungen, alle Erkenntnisse, Wissen und Gedanken und speichert dazu die Gefühle. Sie bildet sein mehr oder weniger schönes Kleid und die Ausstrahlung des gesamten Geistwesens.

    Jeder Geist aus Gott ist also nicht nur ein Lichtwesen sondern auch eine Liebe. Die Liebe bestimmt die geistige Richtung und das Leben eines Geistes. Und hier, in der Gestaltung der Seele, die des Geistes Existenz und ganze Liebe ist, unterscheiden sich letztendlich alle Geister. Der Grund dafür ist die absolute Freiheit in der Wahl ihrer Entscheidungen und daß jedes Geist-Seelen-Paar eine ihnen ganz eigene "Färbung" oder "Wellenlänge" besitzt. Sie haben eigene Vostellungen, Wünsche und Ziele und einen eigenen Charakter und evt. auch Talente. Das heißt freilich nicht, daß sie alles machen können, was sie wollen. Es sind aj noch andere da. So leuchten nun am geistigen Himmel glänzende und in allen Farben funkelnde Sterne. Das sind die Sterne oder Brennpunkte der verschiedenen Geister. Deren Lichtstrahlen begegnen sich, erkennen sich und kommunizieren miteinander. Neu war für die Geister nun die Bekanntschaft mit anderen Lichtesen und deren Traumwelten, aufregend der Besuch derselben. Bald entstanden Freundschaften, Familien, Clans... und das Allerschönste war, daß sie sich halfen, gegenseitig mit neue Ideen befruchteten und sich durch ihre Liebe zueinander in ihrer Stabilität festigten. Familien Gleichgesinnter bildeten sich, blieben beieinander und verhalfen ihren Traumwelten zu immer mehr Festigkeit. So bildeten sie gemeinsame große Welten, Sterne und Sonnen zunächst im geistigen Reich, dann in der Materie.

    Wenn nun ein Geistwesen in die Sphäre oder Welt eines anderen eintritt, es besucht, so muß es sich auf deren "Schwingung" oder "Farbe" einstellen und erhält einen entsprechendes Gastkleid. Wer z.B. in eine Unterwasserwelt möchte, braucht einen Taucheranzug - etwas bildhaft ausgedrückt. Mit diesem lernt es nun die ganz andere Welt kennen, den Geschmack des anderen Wesens und darf sogar Geschenke, also Ideen, behalten und mitnehmen. Nur das fremde Gastkleid verbleibt bei dem Gastgeber, denn es hat ja eine andere Matrixstruktur. Praktisches Beispiel: Wir Menschen besitzen jetzt einen Materiekörper. Wenn wir sterben, müssen wir den materiellen Leib zurücklassen. Unser Geist und unsere Menschenseele können weiterziehen. Alle auf Erden gemachten Erfahrungen, auch die Gestalt, der Charakter und alles Wissen sind Eigentum der Seele, gehören also zu uns. - Inkarnieren wir wieder, dann wird ein neues Kleid angezogen, eine neue Seele gebildet. Die alte wird aber behalten, doch der neuen Seele unbewußt. Sie bildet ein anderes Kleid. Das gilt jedenfalls bei den materiellen Inkarnationen. Bei den flexiblen feinstofflichen oder gar energetischen "Kleider" ist das je nach Entwicklungsstufe anders. Hohe Entwicklungsstufen, die der höchsten "Engel" z.B. können diese Seelenkleider auch mitnehmen. Die Höchsten aber in den göttlichen Familien haben alle Kleider und Strukturen
    bei sich und können überall auftreten in allen möglichen Gestalten.

    Wo sich viele unterschiedliche Geister treffen und Ideen austauschen, entstehen langsam kleinere und größere Familien, Völker und Weltsphären, die recht belebt sind mit Lichtspielen und Lebewesen fantasievollster Art. Es gibt da friedliche sowie recht aufregend abenteuerliche, freie und unfreie - ja, alles was man sich vorzustellen mag ... gute und böse, freundliche und hinterlistige. Jedenfalls muß jeder Geist beim Besuch einer anderen Welt mit Überraschungen rechnen

    So gab es auch Welten, die dunkel waren und ganz weit weg von den lichten lagen, sogar richtig finstere. Das waren sehr egoistische Welten. Sie verschlangen jedes Licht und gaben ungern was ab, und wenn dann war es voller Lüge und Bosheit. Die Bewohner dieser Schattenwelten waren herrschsüchtig und trennten, was zusammengehört, um es zu schwächen zu ihrem Vorteil. Wer dahin kam, wurde schon richtig ausgeraubt. Entweder mußte er Eintritt zahlen, indem er sich verpflichtete, die vorfindende Unordnung zu beseitigen und das Dunkel mit seinem Licht und seinem Wissen zu bereichern, oder er mußte sich verpflichten, seinen Seelenmantel dort zu lassen und immer wieder neu zu bezahlen, durfte also den alten nicht mehr nehmen. Das bedeutete immer ein Vergessen des vorangegangenen Besuchs, denn alle Erinnerungen speichert ja die Seele bzw. das Seelenkleid. Geschenkt bekam dort kein Geist was. Weil in diese dunklen Welten bald kein neues Lichtwesen mehr hineinwollte, zogen einige listige Geister deren Familien aus in die Lichtreiche und warben da mit frechen Lügen, indem sie sagten, daß es dort Dinge gäbe, die es in keiner Lichtwelt gibt. So zogen wieder viele dorthin - und kamen zum Entsetzen der Zurückgebliebenen nach langen Zeiten nackt und ausgeraubt mit beschmutztem Seelenkleid oder gar nicht wieder.

    Und noch weiter gingen die Finsterlinge: Sie überlegten, wie sie auch die Geister festhalten könnten, denn dann hätten sie fleißige und kluge Sklaven, die ihnen immer geistiges Licht schenken mußten. Dazu erfanden sie so etwas wie einen halbdurchlässigen Spiegel als Eingang. Das Lichtwesen, das diesen Eingang wählte, wurde geteilt in zwei Seelen-Häften, eine weibliche und eine männliche. Diese geteilten Seelen wurden automatisch in ganz verschiedene Richtungen in die finstere Welt geschickt und es war beplant, sie für immer zu trennen. Damit waren die Seelen gefangen, denn ohne den Zwilling konnte keine zurückkehren. Die weibliche Seele suchte den Partner und der suchte die Partnerin. Getrennt waren sie ohnmächtig. Nun suchten sie sich auf ganz verschiedenen Welten der Finsternis aber vergebens. Dafür stießen sie immer wieder auf andere weibliche und männliche Teilwesen, mit denen sie sich zeitweise vereinigten, bis sie merkten, daß es nicht ihr Zwilling war. Entkräftet wurden sie... Die Herren der Dunkelwelten machten nun Nägel mit Köpfen und versprachen den geteilten Geistern den Himmel auf Erden, wenn sie einmal in ihren Materiemenschen inkarnierten. Sie warben trickreich um Zustimmung und erhielten sie von den Geschwächten. Die Zustimmung ist wichtig für jede Inkarnation. Das war erst ein richtiges Gefängnis für die getrennten Seelen, die aus diesem Gefängnis nur auf die Erdenwelt blicken konnten und hart gedrückt wurden durch die Bedürfnisse des Körpers und durch Emotionen. Außerdem brachen beim Eintritt in dieses Gefängnis alle Erinnerungen zusammen, sie wurde in der Seele gelöscht wie eine Festplatte.

    So vergaßen die Menschen ihre Herkunft... und benutzen ihren Geist für die Bedürfnisse des Körpers und der Welt und hatten sogar Angst vor dem Tod. Gefangen war aber nur das Seelenkleid, das in dieser finsteren Welt festgehalten wurde. Der Hauptgeist kann nicht eingesperrt werden. Als "Unterbewußtsein" oder "Höheres Selbst" ist er frei und überall anwesend, auch in seiner gefangenen Seele, der er vorerst nur als Verstandeslicht dienen kann, bis sie erwacht und sich mit ihm innerlich verbindet. Eine Seele oder Teilseele bestimmt nämlich als die Liebe des Geistes seine Richtung. Er beleuchtet nur das, was die Seele wünscht. Und bei der Erdseele ist es eben das Irdische, und solange sie sich nicht mit Geistigem befasst, kann er ihr da auch nicht helfen. Die Seele ist also wirklich das Wichtigste des Geistes, sein ganzer Schatz, sein Wissenspool, seine Liebe. Und er ist der Seele Licht.... Wenn sie ihn erkennt und die Lügenwelt erkennt und sie zu ihm will, dann kann er sie nach Verlassen des sterblichen Körpers wieder zu sich nehmen. Die Seele bestimmt mit ihrem Willen die Richtung!

    Die Archonten wissen um diese Gefahr, daß sie wieder die gefangene Seele verlieren können, wenn der Körper stirbt, und so haben sie zwei Strategien entwickelt: Erstens versuchen sie das geistige Erwachen der Menschen-Seele durch allerhand Ablenkungen und falsche Religionen zu verhindern, andererseits stürzen sie sich sofort auf eine Seele, die einen sterbenden Körper verläßt und spiegeln ihr ihr eigenes herrliches Licht zu und zwar so, daß sie denkt, sie wäre im Himmel und frei. Dazu erklären sie ihr aber mit auf Erden eingetrichtertem religiösem Liebeernst, daß sie viel gesündigt habe und aber auch wieder gutmachen dürfe. Die Seele ist bestürzt und sagt dazu betroffen, mitleidig und brav meist "Ja" und dankt sogar dafür, daß sie wieder gutmachen darf. Sie ist ja religiös vorprogrammiert im Sinne der Räuber. Ihr freier Wille hat falsch entschieden und sie wird wieder in einen neuen Körper geworfen, wo sie wieder von vorne anfangen muß, den Archonten und ihren Herrschern auf Erden unterworfen ist und ihr wertvolles Licht diesen schenkt.

    Anders verhält es sich bei erwachten Seelen. Diese erkennen die Arglist und sagen "Nein! Bis hierher und nicht weiter!". Sie verbindet sich schon zu Lebzeiten mit ihrem göttlichen Geist und ist frei und erinnert sich nun an alles wieder. Sie erkennt aber auch, daß sie noch so lange in der unteren Welt - da quasi im Paradies - verbleiben muß, bis sie ihren Zwilling wieder gefunden, evt.befreit und sich mit ihm wieder verbunden hat. Ihr Vorteil ist jetzt die Verbindung mit ihrem Geist, der ihr Erkenntnisse schenkt und bewahrt vor einer archontischen Falschprogrammierung und Versklavung. So findet sie auch bald ihren Zwilling, dem sie natürlich als bester Schutzengel optimal hilft. Im besten Fall ist er auch schon erwacht und sehnt sich zurück in die Freiheit, im schlimmsten Fall ist er zu den Archonten übergelaufen und hat da ein Amt angenommen. Dann gibt es "Ärger" ;-) Aber sein Zwilling wird ihm helfen. Denn er bzw. sie ist seine Ur-Liebe.

    Auf himmlischer geistiger Seite waren sich schnell alle lichten Geistwesen einig, daß sie keine gesplittete Gastseelen mehr als beste Lösung ansahen für gegenseitige Besuche sondern eine Kardinalseele, die alle Gastseelen vereinigt und dann ihrem Geist für immer und überall fest angehört. So ein erfolgreiches Geistwesen besitzt dann ein Vollbewußtsein mit allen Erinnerungen und allem Wissen und bietet einen freie Eintritt zu ALLEN Sphären, kann in allen Reichen ungeschoren beliebig ein und ausgehen. Der Weg dazu führt freilich durch das enge, schmerzhafte und auch gefährliche Nadelör der Erdinkarnation. Einmal überwunden und wiederverbunden besitzt dann der Geist ein Seelen-Kleid für alle Dimensionen. Die dunklen Archonten können solche Kardinalseelen wegen deren geballter Macht nicht mehr festhalten, denn diese sind nun Erbe aller Reiche und besitzen ein multidimensionales allumfassendes Seelenkleid, das von der hellsten Sphäre im Himmel bis zur finstersten in der Hölle reicht und freien auch Zugang überall erlaubt. Während den himmlischen Kardinalseelen alle Türen und Wege offen stehen, ist den finsteren Geistern und ihren Seelen der Weg in alle höheren Licht-Reiche versperrt: "Zutritt verboten!"

    Der Kampf um die Seelen findet vor allem hier auf Erden statt. Dort haben es die Archonten mit ihren inkarnierten Helfeshelfern und auch Dämonen aus anderen Bereichen ihrer Galaxien am leichtesten, weil die Menschenseelen ihnen gegenüber blind sind. Die negativen Mächter der Finsternis tun alles, um Licht-Seelen ihrem Willen unterzuordnen durch Gesetze, falsche Informationen und falsche Religionen. Jede Seele soll glauben, daß sie auf einen Lügen-Retter warten müsse, der sie liebt und befreit, in Wirklichkeit aber kommen sie nur von einem Hühner- und Schafstall in den anderen.
    Deswegen: Erwache!
    Text Qoelle: http://gott.es/wissen/geisterbildung.htm

    Dr. Peter Egger: Die Geister erkennen und unterscheiden

  • Unsere Schulmedizin - die einzig wahre Wissenschaft?

    Wie medizinische Studien entstehen und manipuliert werden
    und warum unsere Schulmedizin keine Naturwissenschaft ist.
    Von René Gräber - Schwerpunkt - Naturheilkunde & Alternativmedizin
    http://renegraeber.de/Schulmedizin-Studien-Report.pdf

  • Das Tapfere Salömchen - Sieben auf einen Streich

    Montag war ich zur Akupunktur

    DSCN0236

    Seht euch oben mal den schiefen völlig entgleisten Mund an, bald ist Schluss damit

    DSCN0235

    Meine endgültige Zahnsanierung hat letzte Woche begonnen, es wurden abdrücke gemacht und ich kann nur hoffen dass alles gut werden wird! Gehe zur Physiotherapie, bekomme Kiefer und Nacken mit Massage aufgebaut, damit auch alles gut zusammen passt und ich kraftvoll zubeißen kann.

    Heute um 13 Uhr 30 hatte ich dann Termin zum Zähne ziehen, hatte mit 3 oder 4 gerechnet, dass aber gleich 7 Zähne gezogen wurden hat mich doch überrascht, gut dass mir das die Behandelnde Zahnärztin erst hinterher gesagt hat sonst wäre ich gar nicht hin gegangen. Die 7 ist eine heilige Zahl, sie steht für Harmonie - Wachstum - Schönheit und Reinheit.
    Die Betäubungs-Spritze habe ich wirklich gut vertragen, vor ein paar Jahren bei meiner Akut Vergiftung noch völlig undenkbar, so die Uni Klinik Bochum, also mein Akupuntör hat wirklich gute Arbeit geleistet und Den Lieben Gott wollen wir hier auch nicht vergessen! Natürlich muss mein Körper nun das schädliche Palladiumchlorid entgiften und es werden in ca. 10-14 tagen
    Entgiftungs - Endzugerscheinungen - Ärztlicher Fachausdruck = Absetrzsyntrom ( = Allergische Reaktionen länger andauernd = Lichtallergie für ca.2-3 Monate ) auf treten, aber ich werde tapfer bleiben = versprochen.

    vorher

    DSCN0239

    zwischendurch

    DSCN0243

    hinterher

    DSCN0245

    Habe alles soweit gut überstanden, mein Kiefer ist noch etwas taub und ich solle heute nur weiches essen. Morgen bekomme ich dann die Übergangsprothese, bis die restlichen Zähne gezogen werden und die Behandlung vollständig abgeschlossen ist und ich eeeeeeeendlich meine neuen Beißerchen im Mund haben darf, werde euch hier darüber berichten, also bleibt am Ball! Jetzt tue ich mir aber erst einmal die Ruhe an und lass es mir für heute gut gehen.
    Bis dann

  • Tilgung der Schuld durch Kreuzestod ....

    Aus der Nacht des Todes seid ihr zum Leben gekommen durch Meinen Kreuzestod. Finsternis war euer Los und wäre es auch geblieben, wenn Ich Mich nicht eurer erbarmt hätte und euch wieder die Pforte in das Reich des Lichtes erschlossen hätte dadurch, daß Ich Selbst eure Sündenschuld tilgte, daß Ich für euch Mein Blut vergossen habe, daß Ich dadurch den Kaufpreis zahlte für eure Seelen an den Gegner, der euch gefangenhielt schon Ewigkeiten, bis Ich Selbst am Kreuz die Schuld für euch tilgte.

    Nun mußte er euch freigeben, er konnte euch nicht mehr gefesselt halten, wenn ihr selbst des Willens seid, euch von ihm zu lösen, wenn ihr zu Mir eure Zuflucht nehmet, Der Ich das Erlösungswerk für euch vollbracht habe .... Eure Sündenschuld des einstigen Abfalles von Mir war unermeßlich groß, und so auch mußte das Sühnewerk ungewöhnlich sein .... Und es erbot Sich eine Seele des Lichtes, ein von Mir ausgegangener Urgeist, an, für euch .... Seine gefallenen Brüder .... die Sühne zu leisten, um euch wieder zu Mir Selbst zurückzuführen, um euch den Weg ins Lichtreich wieder frei zu machen, der sonst für euch ewig versperrt geblieben wäre.

    Es ist diese Seele des Lichtes zur Erde niedergestiegen, Sie hat eine menschliche Hülle bezogen, Sie hat als Mensch ein Leben in Liebe geführt und dadurch Sich Selbst hergerichtet zu einem Gefäß, in Dem Ich Selbst Mich nun bergen konnte .... Und Ich nahm Aufenthalt in diesem Menschen Jesus und vollbrachte in Ihm das Erlösungswerk .... Es nahm der Mensch Jesus unermeßliche Leiden auf Sich, denn Er wollte die ganze Sündenschuld der Menschheit abbüßen durch Seinen Leidensweg, der mit dem bittersten Sterben am Kreuz endete .... Er wollte Meiner Gerechtigkeit Genugtuung leisten, weil Er es wußte, daß kein Wesen in Meiner Nähe weilen konnte, das noch mit der Last der Sünde behaftet war.

    Und Ich nahm Sein Opfer an, weil die Liebe es brachte .... Denn die Liebe war in Ihm, und die Liebe war Ich Selbst .... Ein Mysterium wird dieser Akt der Menschwerdung in Jesus für euch Menschen immer bleiben, denn erst, wenn ihr das "Wesen der Liebe" werdet ergründet haben, wird euch auch dieser Liebeakt Meiner Menschwerdung verständlich sein .... Denn Ich Selbst konnte als "Gott" nicht leiden, die Sühne mußte geleistet werden von einem "Menschen", der leidensfähig und auch leidenswillig war, denn Ich konnte keinen Menschen bestimmen, ein solches Opfer für seine Mitmenschen zu bringen .... Der Mensch Jesus aber war voller Liebe, und diese Liebe bestimmte Ihn, im freien Willen Sich aufzuopfern als Sühneopfer dem Vater gegenüber, Den er liebte mit der ganzen Glut Seiner Seele.

    Er nahm also Mich ganz in Sein Herz auf, denn jeder Gedanke, jeder Atemzug, galt Mir, von Dem Er ausgegangen war .... Wer aber in der Liebe bleibt, der bleibt in Mir und Ich in ihm .... also war Ich es, Der den Menschen Jesus ganz und gar erfüllte und Der darum auch das Opfer dargebracht hat, Der das Erlösungswerk vollbrachte für alle Menschen der Gegenwart, der Vergangenheit und der Zukunft. Unermeßliche Leiden hat der Mensch Jesus auf Sich genommen, um die große Schuld zu entsühnen, und Ich ließ Mir an dieser Liebetat genügen und tilgte die große Schuld, und es wurde der Weg zum Lichtreich frei, es war die Brücke geschlagen aus dem Reiche der Finsternis zur Höhe, die ein jeder Mensch nun betreten kann, der aus der Tiefe zur Höhe gelangen will .... Und Ich besiegte den Tod, den der in die Welt getragen hatte, der als erster Mir abtrünnig geworden ist ....

    Ich bin von den Toten auferstanden, Ich habe den Tod überwunden und einem jeden Menschen das Leben erworben, der nur Mich anerkennt als Erlöser der Welt, der die Gnaden des Erlösungswerkes bewußt in Anspruch nimmt, der seine Sünden unter das Kreuz trägt und die Vergebung seiner Schuld erbittet .... Ich bin auferstanden von den Toten, um euch Menschen den Beweis zu geben, daß auch ihr auferstehen werdet zum ewigen Leben, wenn ihr nur an Mich glaubet, wenn ihr euch von Mir erlösen lasset. Dann wird es ewig für euch keinen Tod mehr geben, dann seid ihr frei von aller Schuld, weil Ich Selbst sie als Mensch Jesus getilgt habe .... dann steht euch das Lichtreich offen mit aller Herrlichkeit .... dann seid ihr wahrlich aus der Nacht des Todes zum Licht des Lebens gekommen, und ihr werdet dann auch dieses Leben ewig nicht mehr verlieren, denn ihr habt es nun aus Meiner Hand empfangen, Der Ich euch liebe von Anbeginn und euch lieben werde bis in alle Ewigkeit ....
    Amen
    Text Quelle: BD 7864 Ostern 3.4.1961

    start[1]

    Wie ich mit Hilfe Jesus Christus meinen eigenen Tod, also die Finsternis ( = Karma Ausleitung und Dämomiesierung ) überlebte

    - und mit dem spirituellen Geschlechtsakt über Telepathie ich als Lichtseele ( = Sexual Meditation = Heiliges Gebet mit meiner Dualseele = Lichtgeist ) sich der Geist Gottes in mir entfalten konnte und so die Liebe die Menschwerdung Gottes in mir geschah

    - und wie ich dann so zum Ewigen Leben gelangte ( = Das Heilige Wasser Amrita ) zu produzieren ( = Auferstehung zu Ewigen Leben ) ist in den Kommentaren
    Der Trank der Götter beschrieben:
    http://saloma.blog.de/2014/10/18/trank-goetter-19581806/

    Alles das habe ich nur erreicht, weil ich in meiner übergroßen Verzweiflung am 22.11.2009 diesen Hilferuf an Jesus Christus gepostet habe:
    DER VATER UNSER ALLER HAT GESAGT:
    http://saloma.blog.de/2009/11/22/vater-gesagt-7433674/
    Mein Anruf bei Jesus Christus und die Bitte um Seine Hilfe brachte mir Seine Gnade ca. 4 Wochen später, am 2. Weihnachtsfeiertag den 26.12.2009 als ich den Pfad Seiner Erlösung ( = Lebendiger Glaube ) beschreiten durfte!
    Erlösungswerk Jesus Christus
    http://saloma.blog.de/2014/07/06/jesus-besondere-stellung-heilung-18802541/

    Das Feuer des Heiligen Geistes ( = Feuer und Wasser Taufe ) bescherte mir die Tilgung meiner Schuld und alle Sünden wurden mir von Gott vergeben - Wir, Lichtseele und Lichtgeist bekamen den Seegen Gottes bis in alle Ewigkeit und sind untrennbar.
    http://saloma.blog.de/2013/11/20/feuer-heiligen-geistes-16989667/

    SAM_3644

    Lichtgeist und Lichtseele und Das Geheimnis der Liebe und des Lebens Sinn
    http://saloma.blog.de/2015/06/15/geheimnis-liebe-lebens-sinn-20550041/

    Halleluja Amen

  • Das Geheimnis der Liebe und des Lebens Sinn

    SAM_5313

    Das Wesen der Liebe

    Liebe ist kein Ding sondern ein Streben nach dem Leben und allem, was das Leben lebenswert macht. Es ist die Lust der Sinne. Es ist der Tanz der Geschlechter, das Stillen mächtiger Triebe, und noch lange kein Verdienst von Mensch und Tier. Der Liebe kann man nicht befehlen, sie ist beinahe authark.

    Was bei Pflanzen und Tieren noch triebhaft und jahreszeit-bedingt abläuft, kann der Mensch beherrschen lernen und mehr oder weniger steuern. Aufgrund geistiger Vielfalt entwickelten sich im Menschen neben den körperlichen Trieben zahlreiche verschiedene Arten von Liebe. So sind der Geist und seine Liebe die Schöpfer von neuen Gedanken, brillianten Ideen, herrlichen Kunstwerken, bahnbrechenden Erfindungen und vielen Wissenschaften, von denen die Bibliotheken strotzen. Wir wollen hier aber von göttlicher Liebe und da ganz besonders von der Ur-Liebe zwischen den Geschlechtern sprechen.

    Bevor alles war, was ist, gab es die Kräfte von YIN und YANG, die Kräfte des Weiblichen und Männlichen., die Matrix und die Patrix. Wo sie sich vereinigten, da enstanden stets mannweibliche Wesenheiten, stets Zwei, die gehörten, Duale. Aus Gründen, die im Kapitel "Die Entstehung der Welt und die Erschaffung des Menschen " genannt wurden, kam es zur Trennung der gehörenden und zusätzlichem Vergessen. Erhalten blieb allein eine unerklärliche Sehnsucht nach dem Partner, dem Traumprinzen oder der Traumfrau....

    Über die Sehnsucht der Partner

    Die Trennung vom Dual-Partner führte zu einem massiven Identitäts-, Wissens-und Machtverlust. Das Bewußtsein der Gemeinsamkeit erlosch mit der Erinnerung. Instinktiv erwachte aber eine Sehnsucht, das Verlorene wieder zu finden. Das führte in den verschiedenen Inkarnationen zur Partnersuche und zu jener Liebe, die viele eine "Leidenschaft" nennen, denn den Idealpartner sollte keiner mehr wiederfinden - aus gutem Grunde. Die verschiedensten Geister kamen somit , solche, die sich im ungetrennten Stadium niemals hätten finden können, und tauschten sich aus. Es wurden Erkenntnisse gesammelt, Ecken und Kanten abgeschliffen und die einzelnen Persönlichkeiten wuchsen und reiften solange, bis die Sehnsucht nach dem Dual, nach der Zwillingsflamme, alle Dimensionen und Schranken durchbrechend beide wieder führten. Sie waren dann in einer so mächtigen Liebe und Erkenntnis des Wertes ihres Nächsten entflammt, daß in beiden und durch beide die göttliche Liebe fließen konnte und sie untrennbar verband.

    Die Seelen-Partner müssen zuvor getrennte Wege gehen, getrennt Erfahrungen sammeln in eigens dafür geschaffenen Astralseelen und Menschenkörpern. Nur so können beide die Herrlichkeit ihrer Liebe erkennen und zu starken Persönlichkeiten heranwachsen. Nur so erhalten sie ihre geistige Feuer- und Wassertaufe. Die Seeligkeit eines sich auf diese Weise nun ganz bewußt liebenden Paares wird nur dadurch auf ewig gesichert. Vorher waren sie nur eine kaum sich selbst erkennende Yin-Yang-Einheit. Danach sind sie ein mächtiges Schöpferpaar mit großen Erkenntnis-Schätzen, die sie in verschiedensten harten Inkarnationen sammelten, reich an Schuld und Sühne, noch reicher an Liebe und Weisheit.

    Auf dem Inkarnations-Weg sucht jedes Menschen Seele ganz instinktiv nach ihrer Ergänzung, nach ihrer Liebe. Das ist manchem mehr, anderen weniger bewußt. Irgendwann wird die große Liebe gefunden werden. Die Hoffnung gibt das geistige Wesen nie auf, wenngleich der sterbliche Mensch wegen seines kurzen Tagesbewußtseins das nicht weiß. Beide Geistwesen suchen sich ohne noch zu wissen, wie der Gefährte oder die Gefährtin aussieht. Doch wenn sie sich einmal vielleicht nach Ewigkeiten - in welcher Inkarnation auch immer - wieder gegenüberstehen, wissen beide augenblicklich: "Dieser ist der Meine!" und "Diese ist die Meine!". Jedes Menschen Liebe entflammt im Augenblick des Wiedersehens wie nie zuvor. Das wiedergefundene Glück ist unbeschreiblich erhaben. Diesem höchsten Glück gehen gewöhnlich viele "Strohfeuer" und viele leidvolle Enttäuschungen voran. Endlich ist das Glück aber doch einmal vollkommen da und dauerhaft. - Was aber sind jene "Strohfeuer" ? - Auf der Suche während so mancher Inkarnation verlieben sich Menschen in der Regel gewöhnlich nur in einen ihrem Ideal ähnlichen Partner, wodurch das eheliche Glück eben nicht 100%ig ist. Je unähnlicher sie sich seelisch und geistig sind, desto mehr Mißverständnisse und Disharmonien sind die Folge, selbst wenn sie sich äußerlich und sexuell gut verstehen und gefallen sollten. Je ähnlicher sie sich aber innerlich sind, desto besser ergänzen sie sich auch in jeder Hinsicht. Oft sind das dann geistige Geschwister aus einer jenseitigen Familie, geistig Verwandte, Freunde oder Freundinnen mit einem hohen Sympathiegrad. Oft sind die Ehegatten auch karmisch extra ausgesuchte kritische Wesen, die einem beim Abschleifen der Ecken und Kanten helfen sollen. Erst später merkt man dann die gute Wirkung, und so manche überstandene Krise schweißt das Glück erst richtig . Die Partner lernen also voneinander. In weniger gut gelagerten Fällen sollten die irdischen Eheleute Geduld miteinander üben. Es sollte der Klügere nachgeben, stille sein, zuerst bei sich Fehler suchen und nicht Gleiches mit Gleichem vergelten, nicht zurückschlagen in Taten oder Worten, nicht in Gehässigkeit, Herrschsucht oder Treulosigkeit ausarten. Schwere Ehen sind hohe Schulen. Glücklich wer sie meistert !!! !

    Die einzigartigen Urpartner aber ergänzen sich schließlich so harmonisch, daß Seligkeit, beständige Lebensfreude und zunehmende Lebenskraft auf ewig garantiert sind - vorausgesetzt, sie haben seelische Vollkommenheit errungen. Sie erkennen sich auf seelisch-geistiger Ebene. Seelenpartner, Urpaare, Duale, Twin Flames, geistige Zwillinge, geistige Geschwister - es gibt einige Namen für diese Partner. Sie verstehen sich nicht nur vollkommen, sondern sie ergänzen sich zur Schöpfermacht, weil er aus dem Quell Gottes schöpft und sie den Zugang zur Matrix der Gottheit besitzt. Sie stellen dann eine geistige Schöpfermacht dar, die einmal verbunden, immer verbunden bleibt. Sie können nie mehr getrennt werden und treten wie Gott schöpferisch wirkend auf. Der göttliche Quell der Liebe, Weisheit und Macht steht ihnen zur Verfügung. Sie haben nicht nur den Baum der Erkenntnis gemeistert, sondern sie besitzen nun auch einen eigenen Baum des Lebens, vom präexistenten urgöttlichen Wesen gesegnet für alle Ewigkeit. Nun endlich sind beide geistig erwachsen und nicht mehr Kinder des existenten Gottes und des Erlösers Zöglinge - nein - jetzt sind sie Brüder und Schwestern Christi.

    Als Menschen wurden wir nach Gottes Ebenbild erschaffen, ursprünglich als reine Lichtwesen , als Lichtgeist-Lichtseelen-Einheiten. Der Geist davon repräsentiert das männliche Wesen Gottes, die Seele das weibliche Wesen der Gottheit. Wie zwischen Gott und Gottheit das Feuerband der Liebe für alles Leben sorgt und alle Seeligkeit und Freude und alle Herrlichkeiten und Schöpfungen, ebenso wirkt es auch zwischen zwei sich innig liebenden nun vollkommenen Twin Flames. Verbunden sind beide, wie schon gesagt, eine Schöpfermacht. Laut Jesus können sie bildlich gesagt, einem "Berg" (=eines Geistes Macht) befehlen sich hinwegzuheben, und er wird sich hinwegbegeben. In und durch den Mann wirkt Gott und in und durch die Frau die Gottheit, wenn sie lieben. Die Astralseelen beider, die sie als Menschen zusätzlich erhalten, stellen den Erkenntnisbaum dar, der zum Baum des Lebens wird, sobald sich beide Lichtwesen wieder zu einer Einheit verbinden. Das kann aber erst geschehen, wenn die Astral-Seelen dafür reif sind. - Die Liebe, die beide wie ein mächtiges Feuer innerlich und wie ein lichtes ehernes Band äußerlich verbindet, besagt, daß beide, Lichtgeist und Lichtseele, gleichwertig sind.

    Sinn und Zweck unseres Daseins auf Erden

    Dies wird zwar auch in den anderen Beiträgen erklärt, soll aber auch unter dem Gesichtspunkt der Liebe zweier Menschen zueinander noch einmal kurz erläutert werden: Sinn und Zweck unseres Lebens ist es, den Baum der Erkenntnis zu meistern, den des Todes zu überwinden und den Baum des Lebens zu pflanzen mit den Kräften der urgöttlichen Liebe und Weisheit, welche nur in einem himmlischen Ehepaar wohnen - dessen Hochzeit wir aber feiern werden, sobald gehörende Mann und Frau geistig erwachsen geworden sind. Nur vollendete Geistwesen erkennen die Liebe Gottes und durch sie dann auch die Herrlichkeit der Gottheit. Vollendete Geistwesen, Engel oder Menschen sind immer eine Verbindung zweier, die gehören als Mann und Frau. Das urewige präexistente Gottwesen verbindet die vollendeten Paare zu einem weiteren vollkommenen Schöpferwesen und steht diesen mit all seiner Liebe, Weisheitsfülle und Macht unmittelbar zur Verfügung wie auch dem Christuswesen. Der bisherige Mittler, Messias und Christus, bleibt ihr geliebter hoher erster Bruder und ebenso besteht zu allen anderen befreundeten Engelwesen immerwährende liebevollste Verbindung.

    Wie in Teil II schon dargestellt, ist das höchste Ziel eines jeden Menschengeistes, Resonanz und Harmonie mit dem "nichtexistenten" Gottwesen herzustellen und damit die Gotteskräfte auf direktem Weg zu nutzen, so wie es das Christuswesen, also das erste existente Gottwesen, vom Beginn der Welten-Schöpfung an tat. Christus hatte als Mittler zwischen Gott und Menschen von Anfang an ja alle Geister zum Leben erweckt und an seinem Baum des Lebens reifen lassen und dort, in seinen Schöpfungen, so geführt, daß sie ebenfalls selbständige Wesen wurden. Dies geschieht zur Zeit mit uns, weswegen wir noch seine Kinder sind, Kinder des existenten Gottes, des Christuswesens, das Liebe lehrt und Liebe lebt. Als "Kinder" Gottes auf Erden sind wir noch nicht imstande, das Wasser des Lebens direkt aus dem sog. "nichtexistenten" Gottwesen, dem Urborn aller Macht und allen Lebens, selbst zu nehmen. Hängen die Menschen bislang auch wie Äpfel am Baume Christi, so können sie - einmal vollreif geworden - in den fruchtbaren Boden der Gottesmatrix gelegt werden und selbst zu einem eigenen Baum des Lebens werden, ein eigenes Reich gründen. Dies geschieht, sobald beide Twin Flame Partner erstens geistig erwachsen sind aus Gottes Sicht und zweitens wieder vereinigt wurden. Dann wohnt in dem männlichen Partner das mächtige Schöpfungsfeuer Gottes, in der weiblichen Partnerin das fruchtbare Wasser des Lebens aus der Gottheit, beides sich durchdringend, ein- und ausströmend und sich wieder umschlingend im ewigen Rhythmus, dabei herrliche Schöpfungen hervorbringend. Das ist ein göttliches Strahlen und Wiederstrahlen, sich gegenseitig stärkend und erfüllend. Die Frau besitzt dabei außen die Gestalt der Liebe zur Weisheit des Mannes, die sie in ihrem Herzen aufnimmt, zur Frucht reifen läßt und ausstrahlt. Der Mann aber nimmt diese ihn beseeligende Schönheit und den wachsenden Schmuck seiner Frau mit großer Freude wahr, wodurch in ihm der Feuerherd der Liebe noch mehr angefacht wird und seine Ehegefährtin erquickt. Es ist ein Kreislauf und ein Ineinanderverschlungen sein, wobei neue und eigene Schöpfungen entstehen. Auch besteht zu allen anderen Wesen, Freunden und Verwandten innigster Kontakt und liebevolle Unterstützung der noch Schwächeren oder gar noch auf Erden inkarnierten Brüder und Schwestern. Das Twin Flame Paar wird nicht mehr getrennt, denn es trägt in sich nun das vollkommene und nicht mehr teilbare Bewußtsein, die Feuermacht Gottes. Es ist umgeben von einem ehernen endlosen Band der Gottheit, das selbst alle Räume und Zeiten erfasst. Um ihrer Seligkeit willen bleiben beide untereinander unterscheidbare Persönlichkeiten, Ehemann und Ehefrau, Gefährte und Gefährtin auf immer und ewig. Sie lieben sich innigst und meistern alle Abenteuer in verschiedensten Schöpfungsräumen gemeinsam und auch im Team mit anderen. Langweilig wird es nie, stets erfüllt der eine den anderen Partner mit neuem Leben - es ist einfach wunderbar !
    Text Quelle: http://gott.es/wissen/genesis3.htm

    8072455_orig

    Weiteres zum Thema lebendiger Glaube habe ich oben geschwärzt und befindet sich in den unteren links:
    Heilige Hochzeit
    http://saloma.blog.de/2013/03/03/zufall-15585093/
    Feuer und Wasser Taufe
    http://saloma.blog.de/2013/11/20/feuer-heiligen-geistes-16989667/
    Heiliges Gebet und Heilige Hochzeit
    http://saloma.blog.de/2014/08/21/rueckkehr-goettinnen-19212006/
    Wasser des Lebens ( in den Kommentaren beschrieben)
    http://saloma.blog.de/2014/10/18/trank-goetter-19581806/
    Was sind Elohim?
    http://saloma.blog.de/2015/05/25/elohim-20463314/
    Sex - Das Geheime Tor nach Eden
    http://saloma.blog.de/2013/03/10/geheime-tor-eden-15612457/

    Im Link Italienische Sehnsucht findet ihr noch mehr Links die das Thema Echte Liebe und Echter Lebenssinn noch ausführlicher erklären! Besonders gut und einfach verständlich wird in den beiden Videos im Blog "Was sind Dualseelen?"erklärt
    http://saloma.blog.de/2014/08/10/italienische-sehnsucht-19092205/

  • Holiday

    War vorhin zum Eis essen in Schwerte eingeladen.......

    RSCN0228

    ........aber nicht von meinem Prinzen

    DSCN0154

    sondern mit dem großen Unbekannten........

    DSCN0222

    .........Krokant Becher, man gönnt sich ja sonst nichts!

    DSCN0226

    Habe im Auto Moddel gesessen........

    DSCN0218

    ........steht mir wirklich nicht schlecht so ein Opel Astra Bertone Cabrio

    Ultramarin war früher die Farbe des Königs, nur er durfte einen Mantel in dieser Farbe tragen. Blau war unglaublich teuer. Noch heute würde ein Kilo reines Ultramarinblau aus geriebenen Edelsteinen 14.000 Euro kosten.
    Quelle: Colours Moments Feelings - DIE SYMBOLIK DER FARBEN
    http://www.mara-thoene.de/html/farbensymbolik.html

    DSCN0217

    Danach wurde ich auf dem Beifahrersitz noch ne runde spazieren gekutscht und wieder zu-hause ab gegeben.

    DSCN0250

    Hier ist der Opel Astra Bertone Cabrio dann noch mal mit Verdeck

  • Stigmata

    Mein ganzes leben habe ich durch forscht und so nach und nach immer mehr herausgefunden, dass alles was ich erleben sollte schon vor Programmiert war! In den 90ern wurde ich nachts öfter mal wach und in dem Augenblick als ich meine Augen öffnete sah ich am Fußende einen Funken der sich knistern auflöste, genauso wie man Funken von einem Lagerfeuer her kennt. Damals wusste ich natürlich noch nicht was das merkwürdiges war, aber im Nachhinein weiß ich, dass damals schon Geist Wesen an meiner Seite wahren, die mich beobachteten und auch führten, ganz so, wie es heute in verstärkter Form immer noch ist.

    Ca. 2005-6 ich machte gerade eine Psychotherapie in Schwerte und hatte ständig so ca.2 Monate lang, meistens morgens ein körperliches Gefühl von Endzeit, aber erst als ich darüber nach dachte wo das Gefühl her kam, kamen diese Gedanken auch in meinen Kopf. Das man mit dem Herzen auch denken kann, das wusste ich damals noch nicht. Heute ist mir klar, dass dieses Endzeitgefühl mir auch letztendlich das Leben rettete, denn ich fing im richtigen Augenblick an um mein Leben zu kämpfen! Das fühlen von Gedanken im Herzen hatte ich damals in der Tagesklinik Schwerte schon einmal erlebt, als ich plötzlich die Eingebung hatte, dass es noch 20 Jahre dauert und ich schwer krank um mein leben kämpfen muss, was dann ja auch geschah.
    Mein Spiritueller Absturz in die Finsternis
    http://saloma.blog.de/2015/05/31/spirituelle-absturz-finsternis-20487872/
    Das Herz – unser zweites Gehirn
    Quelle: Erhöhtes Bewusstsein
    http://www.erhoehtesbewusstsein.de/das-herz-unser-zweites-gehirn/
    Was Dein Herz Dir sagen will (unglaubliche Studien + Übung)
    Quelle: my Monk
    http://mymonk.de/was-dein-herz-dir-sagen-will/

    August 2007 setzte ich meine Psychopharmaka ab, es war eine entsetzlich schmerzende zeit des Leidens die kein ende zu nehmen schien. Mein Arzt sagte mir, ich solle einen großen Bogen um Psychiatrie und Nervenärzte machen, ich müsse diese Entzüge ganz alleine zu hause schaffen. Ich solle darauf achten dass mein Blutruck nicht in die Höhe steigt und wenn solle ich sofort ins Krankenhaus gehen, da ich Gefahr laufen würde im Entzug = Allergische Reaktion (= Absetzsyndrom ) einen Schlaganfall zu bekommen!
    Das Absetzsyndrom beim entgiften wird in der Medizinischen Fachsprache als Allergische Reaktion verstanden, so habe ich diesen Fachausdruck hundert fach schriftlich in meinen Krankenhaus Entlassungsbriefen stehen. Ich kann damit meine gesamte Wohnung tapezieren, diese Allergische Reaktionen = Absetzsyndrom können auch länger andauernd sein, wie bei mir oft bis zu 3 Monate lang, je nach dem wie lange die Entgiftung dauert.

    Ab 2007, nachdem ich die Psychopharmaka abgesetzt hatte, hatte ich dann wieder Spirituelle Erfahrungen und machte die erste Bekanntschaft gleich mit Ta dem Elchen. Ich nannte diese Flashbacks damals
    " Übersinnliche Erfahrungen", da ich ja nicht wusste was spirituell ist und es musste mir Dummchen erst einmal erklärt werden.
    Das Entgiftungssystem 4
    http://saloma.blog.de/2011/08/28/entgiftungssystem-11738996/

    Ziemlich zur gleichen Zeit 2007 hatte ich starke schmerzen in meinen Händen und Füßen und mein Spirituelles Umfeld erklärte mir eines Tages, dass ich an innerlich unsichtbaren Stigmata leide. Ich wusste natürlich das ein Stigmata das tragen der Wundmale Christi bedeutet, fühlte mich aber verarscht, weil man mir das mit einem grinsen im Gesicht gesagt hat und ich nahm es daher zuerst auch nicht so ernst. Ausgerechnet ich und Stigmata, also ehrlich ...............:crazy: für mich damals völlig absurd und das man mich als kranke belächelte war mir auch anderweitig nicht entgangen!
    Danach bekam ich dann noch mal von einer anderen Person, die sich mit Stigmata auskennt gesagt, das ich Trägerin der Wundmale Christi im innerlich unsichtbaren gefühlten Bereich bin. Die Schmerzen an Händen und Füßen kamen und gingen und hatten mit meiner versuchten, aber nicht gelungenen Entschlackung zu tun, nur das wusste ich damals auch noch nicht, hatte voll die Blockade und mir diesbezüglich der ganze Körper schmerzte mit Nervenschmerzen.

    Im Dez. 2009 setzte dann die Karma Reinigung ein und Akupunktur bekam ich damals schon ganze 9 Monate vor her. Hier hatte ich auch den Eiter Traum, der meine Läuterung und die Begegnung mit meinem höheren selbst voraus sagte:
    Spirituell
    http://saloma.blog.de/2011/07/21/spirituell-11518839/

    Mitte 2010 bekam ich dann gesagt, dass ich meine Füße und Hände mit Zitronen Wasser entgiften soll, damit sie aufhören zu schmerzen, was ich ja dann auch tat, hatte zwischendurch hier mal darüber berichtet.
    Fußentgiftung
    http://saloma.blog.de/2011/02/05/fussentgiftung-10519332/
    Fußentgiftung mit der Traditionellen Chinesischen Medizin ( TCM )
    http://saloma.blog.de/2012/08/25/fussentgiftung-traditionellen-chinesischen-medizin-tcm-14603279/

    Andere Taubheits Gefühle an den Händen hatte ich ja immer beschrieben, diese hatten mit dem Spirituellen Aufstieg zu tun und gingen so nach und nach weg. Die Taubheit an der gesamten linken Handballen Oberfläche blieb aber, was heute ein innerlich von außen unsichtbares Stigmata signalisiert.
    Hier ist mal ein Foto, beachtet bitte die Seiten Verdrehtheit auf dem Foto, die Stigmatisierte Hand von eurem Blickwinkel aus rechts ist auch etwas dunkler als die andere.

    RSCN0214

    Man sagte mir, dass viele Menschen an Stigmata leiden, meistens an der linken Hand und meistens auch im unsichtbaren Bereich, also genauso wie bei mir! Die bekanntesten Stigmatisierte, also Träger der Wundmale Christi im sichtbaren Bereich waren Therese Neumann - Franz von Assisi und Pater Pio und einige mehr.......Stigmatisierte haben auch oft außergewöhnliche Fähigkeiten, mit meiner Erfahrung und meinem Verständnis gehe ich persönlich davon aus, dass es sich hier um inkarniert verkörperte Lichtwesen und Kundalini Erwachte handeln muss, da ich mir ja auch im Aufstieg außergewöhnliche Fähigkeiten angeeignet habe. Ich habe auch noch andere Erfahrungen mit anderen Stigmata gemacht, aber das ist eine Geschichte für ein anderes mal !

    Stigmata

    Quelle: WickipediA
    http://de.wikipedia.org/wiki/Stigmatisation
    Das Erwachen der Kundalini Shakti
    http://saloma.blog.de/2012/06/10/erwachen-kundalini-shakti-13838074/

    Durch meine hier präsentiert öffentliche und außergewöhnliche Lebens Geschichte und der Diskrimi-nierung in jeglicher Form bin ich mir natürlich darüber bewusst, dass ich auch hier eine Stigmatisierte bin.

    Einen schönen Abend noch
    eure
    Gisela Inge Saloma

  • Morgellons Syndrom - Die Faserkrankheit - Chemtrails

    Chemtrails über Schwerte Westhofen, von Penny aus fotografiert.

    SAM_5427

    Von Chemtrails Ratten im Stuhlgang / Scheint dir das zu verrückt? / Hör hin und urteile danach.
    http://bumibahagia.com/2014/06/16/von-chemtrails-ratten-im-stuhlgang-scheint-dir-das-zu-verruckt-hor-hin-und-urteile-danach/


    x

    Ursachen

    Noch immer ist die Krankheit „Morgellons“ nicht restlos aufgeklärt und es existieren mehrere Theorien über ihre Entstehung, doch tauchen nach und nach immer mehr Überlegungen auf, die das Bild erweitern.

    Inzwischen sind aber andere Themen, die uns alle betreffen so wichtig geworden, dass es notwendig ist, die Informationen über Morgellons eine Weile zurück zu stellen. Ein Zusammenhang besteht sehr wahrscheinlich ohnehin mit dem jetzt Nachfolgenden. Es geht um das Geoengineering, über das Sie in dieser Seite schon einige Artikel unter dem Titel in der Leiste finden können. Dass es eine Tatsache ist, wissen viele Leser schon, aber die offiziellen Stellen reden nicht davon. Es ist ein Unwort. Wir kommen der Sache aber näher, wenn wir uns das Thema Klimawandel genauer ansehen. Auch dieser wurde bis vor kurzem geleugnet (sh. Internet: „Klimalüge“), aber damit dürfte es jetzt vorbei sein. Und die sogenannten Chemtrails rücken auf einmal ebenfalls in den Vordergrund. Es sieht so aus, als wenn die Zeit dafür reif sei, bei einigen Themen, die als „Verschwörungstheorien“ bekannt sind die Bezeichnung -theorie fallen zu lassen. Sie sind Realität, genau so wie NSA, die Drohnen und das allseitige gegenseitige Belauern der einzelnen Staaten überhaupt.

    Ein jeder hat schon vom Abschmelzen des Polareises gehört oder auch die – leider immer sehr spät im Fernsehen gesendeten – Dokumentarfilme bei Phoenix dazu gesehen. Aber so richtig ernst genommen wurde der Klimawandel eigentlich bisher nicht. Er spielte sich ja in ziemlich fernen Gegenden ab, und die Überschwemmungen in Bangladesh sowie das Austrocknen ganzer Landstriche in Afrika wurden bald wieder vergessen. Und die Chemtrails – das war etwas für „Spinner.“

    Jetzt ändert sich das. Selbst die New York Times bringt fast täglich besorgte Artikel auf der Startseite unter Schlagzeilen wie „Klima-Rat warnt vor Klima-Risiken: Das Schlimmste kommt erst noch“ oder „Kaliforniens durstendes Farmland“ oder „Der Klimawandel wird von der Militärforschung als wachsende Bedrohung der Sicherheit betrachtet“. Über letztere Überschrift staune ich sehr und manch einer wird sich denken können, warum. Aber das für später. Natürlich erwähnt man nicht die Begriffe „Chemtrails“ oder „Geoengineering“, aber ich würde sagen, implizit ist alles schon da, was zu diesen Themen gehört.

    Es gibt in den Vereinigten Staaten mutige Journalisten und Publizisten, die über ihre Beobachtungen nicht länger schweigen wollen. Einer davon ist Dane Wigington. Zu seiner Vita:

    Dane Wigington besitzt ein ausgedehntes Hintergrundwissen über das Thema Solarenergie. Er war früher Angestellter bei dem Konzern Bechtel Power Corp. und war Lizenzunternehmer in Kalifornien und Arizona.

    Sein eigenes Heim wurde in einem Dokumentar-Artikel im Leitartikel eines der größten Magazine, 'Home Power', über erneuerbare Energien vorgestellt. Ihm gehört ein 1.600 Morgen großes Wildreservat am Shasta-See in Nordkalifornien.Dane konzentrierte seine Bemühungen und seine Energie auf das Thema Geoengineering. Er verlor zunehmend größere Mengen an absorbierter Sonnenenergie, was auf die immer stärker werdende Abnahme des Sonnenlichts zurückzuführen war, das durch die Sprühaktionen aus Flugzeugen verursacht wurde. Auch stellte er eine beachtliche Verschlechterung bei der Gesundheit der Bäume fest. Vor ungefähr zehn Jahren begann er mit Tests und der Erforschung des Themas Geoengineering.

    Er ist der führende Forscher bei www.geoengineeringwatch.org und hat alle Stufen des Geo-Engineering von den Chemtrails bis zu HAARP untersucht. Er unterstützte Michael Murphy bei seiner Produktion von „What in the World are They Spraying“ und hat eine große Anzahl von Interviews aufgenommen um die Umweltgefahren zu erklären, die uns weltweit bevorstehen.

    Er kämpft sehr engagiert, klärt rücksichtslos auf und veröffentlicht das, was er an Wissen über das ganze militärisch-industrielle System in Erfahrung bringen konnte. Nachdem wir schon eine Einführung in das Thema hierher gesetzt hatten (sh. „Flaming Arrow“, der brennende Pfeil), soll es jetzt bei dem Thema „Geoengineering“ unter dem untergeordneten Punkt „Klima-Kriegsführung“ weitergehen. Bitte schauen Sie da doch mal rein. Fast alles, was bisher mit einer verächtlichen Handbewegung als Verschwörungstheorie abgetan wurde, zeigt sich jetzt als die traurige Wahrheit.

    Leider kann ich nicht den gesamten Inhalt seines über einstündigen Videos mit dem Titel „Climate Engineering, Weather Warfare, and the Collapse of Civilization“ (bei Youtube) wiedergeben - und so stelle ich erst einmal eine kurze Einleitung zu diesem Thema bei der untergeordneten Überschrift „Klima-Kriegsführung“ ein. Wenn Ihre Englischkenntnisse dazu ausreichen sollten, schauen Sie doch mal in das oben erwähnte Video bei youtube. Ich möchte versuchen, einen so detailliert wie möglichen Extrakt des Videos „Climate Engineering Weather Warfare, and the Collapse of Civilization“ herzustellen. Das wird ein bisschen dauern.

    Dies ist eine Einführung in das Thema Geo-Engineering, das sehr umstritten ist und über das wir mehr wissen sollten. Es uns einfach ausreden zu lassen und es unter dem inzwischen reichlich abgenutzten Ausdruck "Verschwörungstheorien" einzuordnen, will irgendwie nicht mehr so richtig gelingen. Die Fakten lassen das nicht mehr zu. Der aufmerksame Beobachter sieht, dass es hier nicht um Kleinigkeiten geht und man die Veränderungen nicht mehr ignorieren kann. Ich habe zu diesem Thema eine Webseite gefunden, deren Inhalte mich überzeugen. Unsere Seite, die bisher der Morgellons-Krankheit gewidmet war, müssen wir um einige andere Themen erweitern. Eigentlich gehört das Thema Geoengineering in einen gesonderten Punkt (siehe linke Leiste), doch ist es im Augenblick so vorrangig geworden, dass wir erst einmal auf der Hauptseite darauf aufmerksam machen möchten. Die nachfolgenden Artikel sollen dann wieder dem Themenpunkt zugeordnet werden.

    Die Seite Geoengineeringwatch.org bringt sehr viele gut untermauerte Argumente, die wir nicht ignorieren sollten, denn unsere Medien scheuen im allgemeinen vor diesem heiklen Thema zurück. Inzwischen sind allerdings auch bei uns die ersten zaghaften Versuche zu beobachten, sich diesen riesigen Komplex einmal offen und ehrlich etwas genauer anzusehen. Bei "Geoengineering" heißt es in einer Einführung zum Thema:

    "Geoengineering / Regulierung der Sonneneinstrahlung / Trockenperioden

    Was wäre eigentlich, wenn es eine gewaltige Bedrohung der Umwelt gäbe von der Sie überhaupt nichts wissen? Was wäre, wenn Ihnen klar würde, dass sie unsere Gesundheit und die Ihrer Bekannten und Ihrer Lieben beeinträchtigt? Was wäre, wenn Sie wüssten dass dies ein riesengroßes Problem mit dem Potential ist, unsere Ernten, unsere Baumbestände, den Boden, in dem alles wächst, unsere gesamte Wasserversorgung und das ganze Ökosystem zu zerstören – und dass, wenn Sie nicht handeln, wir das niemals rückgängig machen könnten?

    Wir reden hier nicht über das Fracking, über die Kernenergie oder die Ölindustrie. Wir reden hier nicht einmal über den Klimawechsel.

    Was wäre, wenn das auf heimtückische Weise zu uns käme, so wie auch die genmanipulierte Nahrung in unsere Lebensmittelversorgung ohne unser Wissen hinein geriet. Was wäre, wenn das harmlos aussähe, es aber nicht wäre? Und wenn man es so geschickt mit unserer Kultur verwoben hätte dass wir es gar nicht mehr sehen könnten? Was, wenn es so meisterhaft stigmatisiert und in Kontroversen verpackt daherkäme dass, falls Sie es merkwürdig oder besorgniserregend fänden, man Sie verspotten oder ignorieren würde?

    Es hört sich an wie Science Fiction, ist es aber nicht. Es passiert geradeswegs über Ihnen, und es nennt sich "Geo-Engineering".

    Sie können Artikel und Debatten finden in welchen Wissenschaftler vorhaben, das Sonnenlicht abzudunkeln, um die Klimaveränderung zu verlangsamen, indem sie eine Technik einsetzen die man SRM nennt, "Solar Radiation Management". (Dieser Ausdruck wird von den meisten Medien übernommen, ich weiß noch nicht, ob es schon eine offizielle deutsche Bezeichnung gibt, der Übersetzer). Die Idee dahinter ist, dass man die lichtmindernde und abkühlende Wirkung eines Vulkanausbruchs nachahmen und so die bereits bestehende (atmosphärische) Verschmutzung mit Feinstäuben durch menschliche Aktivitäten einsetzen möchte. Die Angelegenheit ist jedoch schon seit einiger Zeit aus dem Entwurfsstadium heraus und obwohl die Amtsträger es nicht zugeben werden: SRM wird schon in vollem Umfang durchgeführt.

    SRM klingt nach einer brauchbaren Lösung zur Verlangsamung der Klimaerwärmung und einige Wissenschaftler haben immer wieder betont, wie "billig" es sei. Aber wir bezahlen einen Preis dafür. Genauer gesagt, viele Preise.

    Die Programme der globalen Klimabeeinflussung und das Geoengineering führen zu gewaltigen Störungen der Wettersysteme und des Wasserkreislaufs (indem sie in einigen Gebieten Trockenperioden und in anderen Überschwemmungen auslösen), die Ozonschicht zerstören und den ganzen Planeten mit dem giftigen Fallout dieser Sprühaktivitäten in der Atmosphäre vergiften.

    Programme der Wetterbeeinflussung werden seit vielen Jahren in vollem Ausmaß durchgeführt. Es gibt Berge von feststehenden wissenschaftlichen Daten und Filmmaterial, mit denen man diese Angaben faktisch untermauern kann.

    Wenn Sie sich auch betroffen fühlen, klicken Sie hier: http://www.skyderalert.com/ und nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit. Sehen Sie sich den Vorspann von "Look Up" an. Dies ist ein vor kurzem veröffentlichter Dokumentarfilm, kommentiert von William Baldwin. Es ist eine ausgezeichnete Einführung in das Thema der Klimabeeinflussung und des Geoengineering, die beide stattfinden.
    Wir haben Artikel und Informationen beigefügt, die mehr Licht auf diese äußerst wichtigen Frage werfen, eine Frage, welche die lebenserhaltenden Systeme unseres Planeten schwerwiegend beeinflusst und so auch jeden von uns betrifft. Unsere einzige Absicht ist, dass Sie das durchlesen was wir beigefügt haben und wir hoffen, dass dieses Sie zu einer fortgesetzten Untersuchung der völlig illegalen und unglaublich verheerenden Programme der Klimabeeinflussung motivieren wird, die keinerlei Beschränkungen unterliegen und in globalem Ausmaß durchgeführt werden."
    Quelle: morgellons-faserkrankheit.de Morgellons Syndrom Forschung & Aufklärung
    http://www.morgellons-faserkrankheit.de/

    Chemtrails über Schwerte, versteckt hinter den Wolken

    SAM_4418

    Weiteres:
    Hintergrundwissen bezüglich Chemtrails
    http://saloma.blog.de/2013/12/14/hintergrundwissen-bezueglich-chemtrails-17398129/
    Wenn ich noch ein wirksames Mittel gegen innerliche Parasiten aller Art empfehlen darf, so ist es Schwarzkümmel Öl.
    Entgiften mit Göttlichen Heilmitteln = Naturmedizin
    http://saloma.blog.de/2013/09/01/entgiften-goettlichen-heilmitteln-naturmedizin-16350358/

  • Lebendige Christen .... Kraft des Glaubens .... Gegenwart Gottes ....

    Wenn ihr in große Not geraten werdet, dann erst wird es sich erweisen, ob ihr lebendige Christen seid oder ihr euch nur Formchristen nennet, die dann versagen, wenn sie sich bewähren müssen. Und es wird diese Zeit über euch kommen, wo nur ein lebendiger Glaube euch helfen kann, wo ihr euch bewähren müsset, wo die Kraft des Glaubens erprobt werden muß, die eben nur ein lebendiger Glaube aufbringen wird. Die Mehrzahl der Menschen steht nur in einem Formglauben; sie lehnen nicht ab, was ihnen gelehrt wurde, aber sie haben sich noch nicht ernsthaft gedanklich auseinandergesetzt mit den Lehren.

    Und sowie es einmal dazu kommen wird, daß sie veranlaßt werden, zu ihrem Gott und Schöpfer zu rufen, dann werden sie Ihn in der Ferne suchen, weil sie noch keine Gemeinschaft mit Ihm haben, eine Gemeinschaft, die sich als Gefühl der Gegenwart Gottes auswirkt. Und solange dieses Gefühl noch nicht im Menschen ist, ist Gott noch nicht lebendig in ihm geworden, und der Glaube an Gott ist nur eine leere Redensart, denn er besitzt ihn nicht. Erst das Gefühl der Gegenwart Gottes kennzeichnet einen lebendigen Christen, und dieser wird dann auch die Glaubensstärke besitzen, die ihn in großen Nöten den Weg zum Vater nehmen läßt und sich von Ihm Hilfe erbittet.

    Es wird viel Leid und Elend kommen über die Menschen, eben um ihrem Glauben eine Probe zu stellen .... Und es kommt nicht auf die Konfessionen an, denn jede Konfession kann lebende und tote Anhänger umfassen, Menschen, die innige Bindungen mit Gott eingegangen sind, und solche, denen Gott der ferne Gott ist und bleiben wird, Den sie wohl dem Namen nach kennen, aber selbst noch keinerlei Bindung haben mit Ihm, um Ihn in Fällen plötzlicher Not anzurufen um Beistand und Hilfe. Doch die Not kommt ....

    Sie muß kommen um der Menschen willen, die gleichgültig dahingehen und sich selbst noch nicht entschlossen haben, wie sie sich einstellen zu ihrem Gott und Schöpfer von Ewigkeit .... Sie muß kommen für die Menschen, die da glauben, Christen zu sein, und nur dem Namen nach sind .... Von allen wird ein Bekenntnis gefordert für Jesus Christus, und ein solches Bekenntnis ablegen kann nur der Mensch, der im lebendigen Glauben steht .... nicht aber, die nur wissen von Ihm, aber noch nicht das rechte Verhältnis zu Ihm hergestellt haben, das Er fordert, um ihr Erlöser sein zu können von Sünde und Tod. Jeder Mensch kann sich einmal für das rechte Verhältnis zu Ihm entscheiden, und er sollte es im freien Willen tun, weil ihm das Erdenleben immer wieder Gelegenheit gibt zu diesem Entscheid.

    Wer aber saumselig ist, wer immer nur ein Formchrist bleibt, also wohl weiß um den göttlichen Erlöser, aber noch niemals Seine Liebe und Gnade in Anspruch genommen hat, um aus seiner Gebundenheit erlöst zu werden .... wer noch nicht wie ein Kind mit seinem Vater gesprochen hat, der wird erst durch Leiden und Nöte gehen müssen, um den Weg zu Ihm zu finden; er wird erst so empfindlich getroffen werden müssen, daß ihm nur noch der eine Ausweg bleibt, zu Gott in Jesus Christus zu flüchten und dadurch zu bekennen, daß er lebendig an Ihn glaubt .... während der Formchrist oft noch seinen seichten Glauben verliert, wenn es hart auf hart geht, und er dadurch beweiset, daß er noch keinerlei Bindung hatte mit Ihm, dem göttlichen Erlöser Jesus Christus, mit Gott Selbst ....

    Je näher es dem Ende ist, desto nötiger wird diese Erprobung des Glaubens sein, denn immer mehr sondern sich die Menschen ab, selbst wenn sie einer kirchlichen Gemeinschaft angehören, aber es ist nur noch eine Scheinbindung der Mitmenschen wegen, es ist nichts Wahres, Lebendiges mehr, das zu einer "Gemeinschaft der Gläubigen" gezählt werden kann. Es sind die Kirchen nur noch weltliche Organisationen, aber nicht mehr der Zusammenschluß von tief gläubigen Menschen, die in Jesus Christus den Gründer ihrer Kirche sehen, die nur auf festen Glauben gegründet wurde.

    Und die Menschen werden darum durch das Leben gezwungen werden, ein Bekenntnis abzulegen, denn die kommende Zeit wird sehr schwer sein für viele Menschen, aber doch für den lebendigen Christen auch von Segen, weil er die Bindung mit Gott immer fester knüpfen wird und er auch durch seinen Glauben herausgeführt werden wird aus aller Not und Bedrängnis, weil es für den lebendigen Christen nichts gibt, was nicht mit der "Kraft des Glaubens" bewältigt werden könnte ....Amen
    Quelle: Ich spreche euch an - BD 7256 - 15.1.1959
    http://bertha-dudde.info/leseauswahl/wortgottes/07_HTML/7/7256.html

    11351245_10206827385068338_1440414671078241989_n

    Am 22.11.2009 habe ich diesen Hilferuf an Jesus Christus gepostet und ich bekam tatsächlich Hilfe und durfte am Erlösungswerk Jesus Christus teilnehmen. Mehr noch, ich habe einen ziemlich lebendigen Glauben erlebt und ihn hier im Blog niedergeschrieben. Es gibt nichts schöneres als die Gegenwart Gottes in sich zu fühlen. Wenn ich euch was zum Lesen empfehlen darf, dann sind es die Kundgaben, die Bertha Dudde von Gott empfangen hat, denn ich habe mein erleben in diesen Kundgaben wieder gefunden. Richtig verstehen kann man diese Kundgaben aber erst mit einem erweitertem Bewusstsein den der spirituelle Aufstieg so mit sich bringt. Ich will euch aber ermutigen, denn auch ich habe als Anfänger mit Unverständnis angefangen zu lesen!
    DER VATER UNSER ALLER HAT GESAGT:
    http://saloma.blog.de/2009/11/22/vater-gesagt-7433674/
    Erlösungswerk Jesus Christus
    http://saloma.blog.de/2014/07/06/jesus-besondere-stellung-heilung-18802541/

  • Ute ist Tod

    Am Dienstag Mittag den 12.5.2015 gegen 15 Uhr bekam ich in der Fußgängerzone in Schwerte mitgeteilt, dass meine Freundin, mit der ich seid 33 Jahren eng befreundet bin am 8.5.2015 im alter von 59 Jahren verstorben ist.
    Ich war so geschockt dass ich es erst nicht glauben konnte. Man sagte mir dann, dass es gleich um 16 Uhr im Begegnungszentrum für Psychisch kranke "Wigge" eine Versammlung geben würde, wo die Teilname an der Beerdigung besprochen wird.

    Ich hatte Ute neulich noch getroffen und sie erzählte mir, dass sie nach Dortmund Aplerbeck in die Psychiatrie müsse, weil sie die Psychopharmaka die sie einnahm umsetzen müsse auf andere, da sie so dick geworden wäre und schlecht Luft bekomme. Stationär müsse sie deswegen liegen, da sie an einer Psychopharmaka Studie teilnehme und sie für die Einnahme dieser Med. auch unterschrieben hat. Dass sie an einer Studie teilnahm, hatte sie mir schon vor ein paar Jahren erzählt und war zwischendurch immer Gesprächs Thema.

    Gegen 16 Uhr war ich dann anwesend im Begegnungszentrum "Wigge" und den Psychisch kranken wurde dann von einer Betreuerin folgendes erklärt:
    Ute habe in der Psychiatrie einen Schlaganfall erlitten und sei deswegen in eine Fachklinik für Schlaganfälle verlegt worden wo sie an den folgen des Schlaganfalls dann verstorben sei.
    Eine Männliche Person direkt neben mir rief "Aber man kann doch nicht einfach einen Schlaganfall bekommen, da muss doch irgendwas gewesen sein".
    Es wurde dann noch einmal ausdrücklich in Wiederholung betont dass ihr Tod nicht durch die Psychopharmaka verschuldet wurde, da sie einen Schlaganfall hatte und sie in einer anderen Klinik verstorben sei.
    Die Beerdigung sei am 19.5.2015 um 14 Uhr und wer teilnehmen möchte solle sich melden. Die meisten wollten teilnehmen unter anderem auch ich. Ich warf dann noch was in die Sammelbüchse für Ute,s Beerdigung und ging.

    Auf ihrer Beerdigung waren fast alle psychisch kranken mitsamt Betreuern aus der Schwerter Psycho- Zehne vertreten.
    Unter anderem wahren bei der Trauerfeier anwesend:
    Der Amtsarzt - Gesundheitsamt Schwerte
    Ihr Betreuer vom Sozial Psychiatrischen Dienst - Gesundheitsamt Schwerte
    Der Geschäftsführer der Tagesklinik Schwerte

    Ute und ich sind gemeinsam lange Jahre durch Dick und Dünn gegangen, im Januar 1982 hatte ich sie im Katholischen Krankenhaus in Schwerte kennen gelernt. Und genauso lange nahm sie auch Psychopharmaka ein.
    Anfang der 90er schnitt sie sich in der Psychiatrie Dortmund Aplerbeck den Hals mit einem Messer auf, lag lange auf Intensivstation und hatte nur knapp überlebt, ihre Stimmbänder konnten zwar gerettet werden, aber sie sprach fortwährend immer sehr heißer.
    Vor ca.3-4 Jahren wurde sie dann vom Amtsarzt Schwerte bewusstlos in ihrer Wohnung aufgefunden, sie hatte Nieren versagen kämpfte auch hier auf der Intensivstation im Kath.Krankenhaus in Schwerte um ihr Leben.
    Wenn Ute mich besuchen kam, brachte sie immer Blumen oder kleine Geschenke mit. Ich schenkte ihr einmal einen kleinen Teddy, das hatte sie so gefreut dass sie ihm einen Ehrenplatz in ihrer Wohnung gab. Auch Ute schenkte mir 2 Teddys, nun haben diese einen Ehrenplatz in meinem Blog.

    DSCN0192

    Ich Liebe Dich Ute und ich Bete für Dich

    DSCN0201

    Hier ist ein Zeitungsartikel über Wigge:
    Hier ist Ute auch zu sehen, sie trägt eine schwarz weiß gestreifte Strickjacke.
    Entspannt am Bügelbrett "wigge" bringt Hemden und Seelen wieder in Form
    Quelle: Wochenkurier
    http://www.wochenkurier.de/archiv/2012/04/01/entspannt-am-buegelbrett/

    Quelle: Wochenkurier - 20 Jahre Kontaktstelle „wigge“
    http://www.wochenkurier.de/archiv/2010/11/06/20-jahre-kontaktstelle-wigge/
    Übrigens befindet sich "Wigge" gleich in meiner Nachbarschaft hinterm Haus und ich finde dass es eine gute Einrichtung ist und manchmal bringe ich Blumen von der Tafel dort vorbei.

  • Mein Spiritueller Absturz in die Finsternis

    3.6.2015 Hinweis :wave:
    Habe hier im Blog unter :wave: noch was hinzugefügt

    Unsere Erde ist ein Schulungsplanet, jeder Mensch der in dieser Welt geboren wird ist im Besitz eines Gottes funken im Herzen, aber dennoch gibt es unterscheide. Bei den Erdmenschen ist es so, dass sie schon mit einer befleckten Aura auf die Welt kommen und sie müssen durch die Materie = Finsternis gehen um diesen Funken zum leuchten zu bringen, damit der Gottes funke sowohl im Herzen auch in der Aura zum leuchten kommt.
    Bei den Sternenkinder verhält sich das etwas anders, sie werden schon mit einem leuchtendem Gottesfunken im Herzen geboren, das heißt, das sie bereits im Besitz einer leuchtenden Aura sind.
    Die Sternenkinder haben es aber doppelt schwer, sie müssen ebenfalls durch die Materie = Finsternis gehen und bekommen diese wirklich wahr knübbeldick ab. Sie müssen mehr leiden wie die anderen und das hat mehrere Gründe, hier sind einmal die zwei wichtigsten:
    Zum einen - müssen sie mehr leiden, da sie Sünden ihrer Mitmenschen teilweise mit bezahlen müssen.
    Zum anderen - müssen die Sternenkinder unter Beweis stellen, ob sie überhaupt in der Lage sind die große Verantwortung und schwere Aufgabe also, das Amt der Dienenden Weinbergarbeit innerhalb der Gotteskindschaft und die BEDINGUNGSLOSEN LIEBE erfolgreich durchführen zu können.
    Auch das Sternenkind Jesus musste durch die Materie = Finsternis wandeln mit einem
    sehr großen spezial Auftrag, nämlich vor zu leben, wie wir ihm dann seinen Spirituellen Aufstieg nach leben sollen.

    Von klein auf fällt bei mir auf, dass die meisten Geschehnisse in der Kindheit mit Dunkelheit zu tun hatten, es kommt mir im Nachhinein so vor, als wenn ich langsam an die Finsternis gewöhnt werden sollte.
    Spiritualität in meiner Kindheit:
    http://saloma.blog.de/2015/02/19/spiritualitaet-kindheit-20112582/
    Als ich dann in jungen mit ca.fast 16 Jahren "erwachsen" wurde, lernte ich meine große Liebe B. kennen. Er war 2 Jahre älter als ich und hatte am selben Tag Geburtstag wie ich. Außerdem lebte er bei uns im Dorf, er war mein Traum Mann und die liebe meines Lebens. Aber die Angelegenheit hatte einen Haken, meine Eltern verboten aus mir unverständlichen Gründen damals diesen Kontakt. Ich hatte es als Kind schon schwerer wie die anderen, da ich eben halt anders war und deshalb riss ich auch von zu-hause aus.
    So kam es dann, dass ich einen anderen Mann kennen lernte, den ich dann auch heiratete und 2 Kinder mit ihm bekam. Ich möchte jetzt nicht die ganze Geschichte erzählen, sondern nur über den Daumen gepeilt. Dass ich in dieser Ehe Prügel und Psychischen extrem Terror bezog wisst ihr ja schon. Aber egal, ich habe vergeben und ich möchte diese Geschichte erzählen weil sie zu meinem Leben gehört, sonst werd ich nicht verstanden!
    Immer Abends gegen 20 Uhr wurde ich im Schlafzimmer eingeschlossen, was mein damaliger Mann dann in der Küche trieb wusste ich nicht. Eines Tages, ich war alleine zu-hause beschloss ich groß Putz zu machen und fand oben auf dem ansonsten leeren Küchenschrank ein mir unbekanntes Foto von mir. Das Foto war sehr bizarr, gestochen scharf ab-gelichtet, ich sah nicht nur aus wie ein Engel, sondern ich leuchtet auch. Das Foto wurde im Schatten aufgenommen deswegen kam mir das leuchten sehr seltsam vor. Habe das Foto lange angeschaut, danach wieder auf den Schrank gelegt, wahrscheinlich hatte mein damaliger Mann das selbe leuchten gesehen wie ich, denn er hatte es ganz offensichtlichen vor mir versteckt. Habe das Foto auch niemals mehr wieder gesehen und getraut zu fragen was es mit dem Foto auf sich hat weil es vor mir versteckt wurde traute ich mich nicht, da ich zu sehr eingeschüchtert war.
    Neuzeitlich befinde ich mich ja in einem Spirituellen Aufstieg = Bewusstseinserweiterung und die Geschichte mit dem Foto sagt mir heute, dass ich hier zwar durch die Finsternis lief ,aber doch noch sehr helle war.

    Ich hatte auch schon hellseherische Fähigkeiten, zum Beisiel träume ich damals, 1983 als ich in Ägypten war, dass mein Vater ein Loch im Rücken hatte.
    Neuzeitlich bringe ich das damit in Verbindung, das mein Vater nur wenige tage nach meiner Läuterung verstarb. Ich entsorgte ab 26.12.2009 mein Karma über einen Kanal am Rücken Sushumna genannt und mein Vater verstarb am 19.1.2010.

    Noch ein Traum:
    Ich lag 86 in einer Psychiatrie und hatte diesen Traum:
    Mein erster Mann, der gerade unsere Kinder von einem Geburtstag abholen wollte, hatte einen Autounfall und kam ums leben. Ich schrieb damals Tagebuch und als ich aufwachte, schrieb ich diesen Traum da rein.
    Wenige tage danach bekam ich die Nachricht, dass mein Erster Mann ( bereits geschieden ) einen tödlichen Autounfall hatte. Treffsicher war, dass er Alkoholisiert auf dem Weg war eine Tochter von einem Kindergeburtstag ab zu hohlen.

    Ebenfalls so ca. 1985-86 hatte ich ein Problem mit dem Aussehen meines Gesichtes und meiner Augen. Ständig hatte ich irgendwelche Spiegel um mich herum stehen und andauernd musste ich mich darinnen beobachten. Irgendwas war da, aber ich wusste nicht was ich im Spiegel suchte. Damals machte ich gerade eine Psychotherapie und Thema war auch die Spiegel Geschichte.
    :wave:
    Unter anderem litt ich auch unter Magersucht und musste bei einer Grüße von 170 mit 43 kg auch mehrere male stationär zwangs-ernährt werden. Im heißesten Sommer lief ich mit Jacke rum, um mein Aussehen zu verbergen und in der Tagesklinik Schwerte wurde mir wegen der Magersucht auch Astronauten Kost zusätzlich verordnet. Diese Magersucht war bereits der beginn der Auflösung meiner selbst und die Spiegelgeschichte sagt mir heute, dass ich mich verloren hatte und ich auf der suche meiner selbst war, nur damals wusste ich das noch nicht, denn dies wurde mir erst neuzeitlich klar!
    :wave:

    Ich befand mich 1986 in der Tagesklinik in Schwerte, hier nahm ich verordnet 6-8 Limbatriel am Tag, an die genaue menge kann ich mich nicht mehr erinnern, es waren aber auf jeden Fall nicht weniger.
    Eines Tages bekam ich einen Kreislauf Kollaps 60 zu 40, morgens in der Tagesklinik und wurde ins Untersuchungszimmer auf die Untersuchung bare gelegt um mich zu Behandeln, die Schwester oder Ärztin weiß nicht mehr genau, machte irgendwas am anderen ende des Zimmers.
    Plötzlich hatte ich das starke wirklich überwältigende Gefühl, auch habe ich es gesehen, dass ich einen schwarzen Tunnel runter falle. Ich sah über mir am ende des Tunnels ein weißes blendendes Licht, von dem ich mich immer mehr entfernte. Auch fühlte ich die fallende Geschwindigkeit.
    Ich schrie: ich falle ...... ich falle ..... ich sterbe...... hilfe........ helfen sie mir.

    DSCN0072

    Die Arzthelferin - Ärztin kam angelaufen und beruhigte mich, es wäre alles in Ordnung, ich könne nicht fallen, da ich ja liegen würde. Nichts war in Ordnung, ich habe mich obwohl ich lag fallen gesehen und gefühlt, ich war außer mir aber letztendlich froh in meiner spektakulär Unterbewussten Eingebung überlebt zu haben.
    Danach, ging es mir wieder besser, da ich Med, für den Kreislauf bekam. Ich hatte einen wert von 40 zu 60 bei meinem Kollaps.
    Ich verweilte in der Tagesklinik bis zum späten Nachmittag.
    Wieder bekam ich den selben Kollaps, werte 40 zu 60
    Wieder sah ich den Tunnel, das grelle licht über mir ich fühlte wieder das Fallen. Wieder geriet ich in Panik, schrie rum ich falle ich sterbe - keine Ahnung was noch alles.
    Danach haben sie mich, aber auch nur weil ich protestierte habe ins Krankenhaus gebracht und ich bekam einen stabilisierenden Tropf für meinen Kreislauf.
    Ich habe schon mal gehört das wenn man stirbt, schwebt man einen Tunnel hoch wo am ende ein Licht ist. Bei mir war das mit dem Tunnel aber umgekehrt, ich fiel in rasender Geschwindigkeit den Tunnel runter und das Licht war über mir und wurde immer kleiner, da ich mich ja von ihm entfernte. Ich habe das nie verstanden. Es war ein Atemberaubender Zustand im allgemeinen - wirklich unglaublich, erleben möchte ich diesen Zustand nicht mehr.

    Ca. die selbe Zeit träumte ich vom Teufel, er stand da völlig rot, hatte Hörner auf der Stirn, trug eine Mistgabel in der Rechten Hand und stütze sich mit dem linken Bein auf einen Stein und lachte mich aus. Alles um den Teufel herum war schwarz. Ich habe mich so sehr erschrocken, dass ich sofort wach wurde und kann vor Schreck gar nicht mehr wiedergeben, ob er dann einen Zeppedeus hatte.

    Ich saß wieder in einer Gruppensitzung in der Tagesklinik Schwerte.
    Wir hatte gerade im roten Zimmer einen Basisgruppe, es war morgens zwischen 9 - 10 Uhr
    Es waren anwesend:
    1 Psychiater, der auch gleichzeitig mein persönlicher Psychotherapeut war.
    2 andere Therapeuten
    Ca.12 Patienten.
    Irgendjemand rechts erzählte sein Problem und ich saß da und hörte zu.
    Plötzlich sprach mich der Psychiater an der mir genau gegenüber saß.
    Frau Saloma, geht es ihnen gut?
    Ich sagte ja, warum?
    Er sagte, er hätte gerade meinen Kopf als Totenschädel war genommen.
    Er hatte es noch nicht mal ausgesprochen, da sagte eine Patientin die neben dem Psychiater saß, ja, das habe ich auch gesehen. Beide wirkten auf mich sehr betroffen.
    Ich konnte jedoch damit nichts anfangen, außer, dass ich ab diesem Zeitpunkt aus mir unerklärlichen Umständen plötzlich aus der Herzgegend ( Solarplexus ) die Eingebung war nahm, dass es noch ca. 20 Jahre dauert und ich schwer schwer krank um mein leben kämpfen muss, was ja auch wirklich geschah, denn Neuzeitlich 2007 wurde mir von Ärzten das Beileid ausgesprochen.

    Jesus wurde 33 Jahre alt, sein spirituelles leben ist aber nur in der Kindheit wo er helle und rein war und die letzten Jahre wo er helle und rein war bekannt gewesen, wo er sich die ca.restlichen 18 - 20 Jahre zwischendurch aufgehalten hat ist unbekannt! Jeder Mensch, egal unter welchen Umständen oder mit welchen Auftrag er geboren wird, muss durch die Finsternis wandeln und seine Erfahrungen mit Gut und Böse durchleben um sich zu Läutern. Da gibt es keine Ausnahmen, auch Jesus musste sich Läutern.
    Mir stellt sich hier die Frage: Kann es sein, dass Jesus in diesen fehlenden Jahren vielleicht krank war?

    Es ging dann so mit mir weiter, dass ich nach dem Fall in die Finsternis als lebende Tote anfing zu malen. Meine Hellseherische Spiritualität verlagerte sich vom träumen und erleben erst mal die nächsten Jahre in die Bilder die ich ab 1988 malte. Obwohl es mir anfänglich Gesundheitlich erst mal besser ging, rutschte ich später Gesundheitlich immer mehr ab und bekam immer mehr körperliche Diagnosen. Dazu fällt mir noch ein, dass es keine Krankheit gibt, außer den Zustand Tod zu Lebzeiten! Das weiß ich ganz genau, denn ich bin durch meine Läuterung eine wieder geborene zu Lebzeiten, habe meinen eigenen Tod überlebt und kenne beide Seiten des "Lebens", die Licht und Schattenseiten!

    Eigene Bilder 001

  • Witz

    "Papa, wie bin ich auf die Welt gekommen?"
    "Na gut, mein Sohn irgendwann müssen wir dieses Gespräch wohl führen: ... Der Papa hat die Mama in einem"chatroom" kennen gelernt. Später haben der Papa und die Mama sich in einem "cyber café" getroffen und auf der Toilette hat die Mama ein paar "Downloads" von Papas "Memory stick" machen wollen. Als der Papa dann fertig für das "uploaden" war, merkten wir plötzlich, dass wir keine "Firewall" installiert hatten. Leider war es schon zu spät, um "cancel" oder "escape" zu drücken und die Meldung "Wollen Sie wirklich uploaden?" hatten wir in den "Optionen" unter "Einstellungen" schon am Anfang gelöscht. Mamas Virenscanner war schon länger nicht "upgedated" worden und kannte sich mit Papas "blaster-worm" nicht so recht aus. Wir drückten die "Enter"-Taste und Mama bekam die Meldung: "Geschätzte Download Zeit- 9 Monate".

  • Was sind Elohim?

    10670244_823446681008947_7597207110396843223_n

    Elohim sind mächtige Engelwesen, die seit Beginn der Schöpfung am Schöpfungsprozess teilnehmen. Sie sind machtvolle Kräfte der Schöpfung. Deshalb werden sie auch als Schöpferengel und als rechte Hand Gottes bezeichnet. Sie sind direkt aus der göttlichen Kraft entstanden und verkörpern die göttlichen Prinzipien in reinster und kraftvollster Form.

    Elohim sind machtvolle Wesen mit einer hohen, mächtigen Schwingung. Daher wird ihr Name auch mit “die Gewaltigen” oder “die Lichtvollen” übersetzt. Ihre Kraft stammt aus der unmittelbaren Verbindung mit dem Schöpfer. Die größte Kraft der Elohim und aller Engel ist die Liebe.

    Elohim wirken über die Farbstrahlen, die zu den Schöpfungsstrahlen gehören. Jeder Farbstrahl repräsentiert ein göttliches Prinzip. Elohim wirken aus der Einheit mit dem Schöpfer und in direktem Kontakt mit der Schöpferkraft. Daher stammt ihre gewaltige Kraft. Sie nehmen den noch formlosen Schöpfungsimpuls auf, bringen ihn in die erste Form, um ihn dann an die anderen Kräfte des Schöpfungsstrahles weiterzugeben.Von den Elohim wird der Schöpfungsimpuls an die anderen Kräfte des Schöpfungsstrahles weitergegeben, die im Schöpfungsprozess wirken: die Erzengel und Engel, die Aufgestiegenen Meister, an Naturengel und Naturwesen, an die Wesen der Pflanzen und Edelsteine und an die Manifestationen der irdischen Welt, um nur einige zu nennen. Der Impuls geht auch an uns Menschen, denn auch wir Menschen sind Mitschöpfer.

    Während die Schöpfungsstrahlen den gesamten Bewusstseinsbereich von der höchsten Schwingungsebene bis in die Materie enthalten und daher integrieren und stabilisieren, transformieren die Elohim-Farbstrahlen mit der hohen Schwingung, die dem Ursprung nahe ist.

    Die Aufgaben der Elohim

    Elohim wurden erschaffen, um im Schöpfungsprozess mitzuwirken. Sie begleiten und überwachen den gesamten Schöpfungsprozess, damit er in der Ordnung bleibt. Ihr Wirkungsbereich erstreckt sich nicht nur auf die Erde, sie wirken in allen Universen und Galaxien.
    Elohim sind Engel der Wahrheit und Klarheit. Sie tragen das Schwert der Wahrheit und sind Kämpfer der Wahrheit, der Liebe, des Schöpfers. Sie halten die göttliche Ordnung und die Wahrheit aufrecht. Elohim verfügen über enorme Transformationskraft. Als “Hüter der Ordnung und des Lichtes” und mit der Kraft der Gnade klären die Elohim energetische Blockaden, Karma und begrenzende Strukturen bis zur Wurzel. Sie befreien von Gedankenmustern, Verhaltensweisen, Beschwerden und Abhängigkeiten, die belasten und einengen. Sie transformieren, ordnen, bringen in den Einklang mit dem Schöpfungsplan und unterstützen uns, zum wahren Wesen zu finden. So ermöglichen sie auch, die Bestimmung zu erkennen, Fähigkeiten zu entfalten und das wahre Wesen zu leben.
    Zu ihren Aufgaben gehören:
    •die Schöpfung nach dem Impuls des Schöpfers zu manifestieren
    •die Ordnung in der Schöpfung im Sinne des göttlichen Plans zu erhalten
    •Disharmonien zu klären
    die Schöpfung zu schützen und zu heilen
    anderen Wesen, die ebenfalls im Schöpfungsplan wirken, Kraft, Wissen und Energie zur Verfügung zu stellen
    •Elohim sind auch Lehrer für andere Wesen, die im Schöpfungsprozess mitwirken, so sind sie auch Lehrer für Engel und Menschen

    Wie sehen Elohim aus?

    So wie die Elohim sich in ihrer Wirkung an unseren Entwicklungsstand anpassen, so tun sie es auch mit ihrem Aussehen. Sie können ihre Erscheinung, ihre Form, ihre Größe, ihre Ausstrahlung und Kraft verändern und an den Menschen und die Situation angleichen. So kann der Mensch diese Kraft leichter annehmen. Meiner Wahrnehmung nach haben Elohim keine festgelegte Form, da sie reines Licht sind. Ich nehme sie auch meist als Lichterscheinung wahr und erkenne sie an ihrer machtvollen Ausstrahlung und Schwingung. Da Elohim zu den Engeln gehören, erscheinen sie auch als Wesen mit Flügel. Ihre Flügel sind meist sehr groß, so dass Elohim einen machtvolles Aussehen erhalten. Sie können sich allerdings auch in anderer Form, in Tönen, Farben und Klängen zeigen.

    Die Beutung des Wortes Elohim

    Das Wort Elohim stammt aus dem hebräischen. Die Bibelforschung nimmt an, dass der Begriff Elohim ursprünglich aus dem polytheistischen Götterwelt Kanaans stammt, aus dem “gelobten Land”, in das die Hebräer etwa um 1200 v. Chr. allmählich einwanderten. Der Begriff findet sich auch auf den Ugarit-Tafeln aus Mesopotamien.
    Der Begriff Elohim erscheint an vielen Stellen des Tanach, der hebräischen Bibel und wird dort immer im Zusammenhang mit dem Schöpfergott verwendet. Oft findet man daher auch den Begriff “Schöpfergötter” als Übersetzung von Elohim.
    Elohim ist die Pluralform von El, Eloah, Eloha oder Elohae. Der Begriff Eloah erscheint im Tanach jedoch nur selten, fast immer wird die Pluralform Elohim benutzt. Die Worte Eloah, Elohim und El können im Tanach auch Engel oder geistige Wesenheiten bedeuten.
    Die Vorsilbe El bedeutet im arabischen “gross, mächtig”. In der semitischen Grundform bedeutet Elohim vermutlich “Mächtiger” oder “Starker”. Er wird auch mit “die Gewaltigen”, “die, die vom Himmel gekommen sind”, übersetzt. In einigen alten Text steht, Elohim können Engel (Malaak) als Boten senden und dass sie die ersten Propheten berufen haben. Laut AnthroWiki gehören sieben Elohim zur Hierarchie der Geister der Form und sind die Schöpfer der Erde.
    Literatur
    Petra Schneider – Die Elohim – Windpferd Verlag ISBN 978-3-89385-603-9
    Elohim
    Quelle: LichtWesen http://www.lichtwesen.com/lexikon/elohim/

    Weiteres zu Elohim hier und in den Kommentaren:
    Das Licht das die Dunkelheit vertreibt ( Erzengelfest ) Saloma Blog
    http://saloma.blog.de/2013/10/27/erzengel-fest-16691889/
    Weihnachtsgeschichte
    http://saloma.blog.de/2009/12/20/weihnachtsgeschichte-7610450/
    Sex, das geheime Tor nach Eden ( ab Video 6 )
    http://saloma.blog.de/2013/03/10/geheime-tor-eden-15612457/
    Das letzte Gefecht – Der Sieg der Menschheit über die Finsternis
    http://saloma.blog.de/2015/05/24/letzte-gefecht-sieg-menschheit-finsternis-20453109/

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.